Stand: 23.06.2020 14:04 Uhr

Integrationspreis 2020 geht an vier Initiativen

Ein Schüler schreibt an eine Schultafel das Wort Integration © dpa picture alliance
Niedersachsen zeichnet Initiativen aus, die sich kreativ mit der Integration von Geflüchteten befassen. (Themenbild)

Vier Initiativen haben für außergewöhnliche Projekte zur Integration von Geflüchteten in den Bereichen Musik, Kunst und Kultur den Niedersächsischen Integrationspreis 2020 erhalten. Ministerpräsident Stephan Weil und die Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf (beide SPD), gaben am Dienstag in Hannover die Preisträger bekannt. Die mit jeweils 6.000 Euro dotierten Preise gingen an das Osnabrücker Projekt "Sprache und Kunst", das Göttinger "boat people projekt", die evangelische Jugend des Kirchenkreises Harzer Land in Osterode sowie an den Verein "Internationaler Kultureller Jugend-Austausch" aus Hannover. Das Bündnis "Niedersachsen packt an", das sich für die Integration von Geflüchteten einsetzt, vergab zudem einen Sonderpreis in Höhe von ebenfalls 6.000 Euro. Der Preis erhielt der Verein "teatro regio" aus Northeim.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 23.06.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD) im Screenshot einer Videokonferenz. © NDR

Corona in Niedersachsen: Die Rückkehr an die Schulen beginnt

Mehr Kontakte und Wechselunterricht: Die Landesregierung hat ihre Pläne vorgestellt, wie es im März weitergehen soll. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen