Stand: 24.10.2017 16:17 Uhr

Ex-Landvolk-Chef erneut vor Gericht

Erneut muss sich Lothar Lampe, der ehemalige Vorsitzende des Landvolkes Diepholz, vor Gericht verantworten. Nach dem zivilrechtlichen Prozess samt Verurteilung zu einer Millionenrückzahlung hat am Montag vor dem Landgericht Verden (Aller) der strafrechtliche Prozess gegen Lampe wegen Untreue in besonders schwerem Fall begonnen. Die Staatsanwältin wirft dem Angeklagten und drei seiner ehemaligen Mitarbeiter vor, in fünf Fällen Summen von bis zu einer Million Euro aus dem Vermögen des Diepholzer Landvolkes veruntreut zu haben. Und anderem soll Lampes Tochter über ein Stipendium davon profitiert haben.

Frau eines Schöffen gehört Landvolk an

Der voraussichtlich bis Dezember laufenden Prozesses musste zum Auftakt gleich unterbrochen werden. Bevor die ersten Zeugen vernommen werden konnten, musste sich das Gericht mit sich selbst befassen. Die Verteidigung stellte einen Antrag auf Befangenheit eines Schöffen, weil dessen Frau als Landwirtin dem Niedersächsischen Landvolk als Mitglied angehört. Der Entscheid über den Antrag soll zu einem späteren Zeitpunkt getroffen werden. Lampe selbst kritisierte zudem die Medien, von denen er sich zu Unrecht an den Pranger gestellt fühlt. Zu den Untreue-Vorwürfen äußerte er sich nicht.

Niederlage im Zivilprozess

Seit mehreren Jahren streitet das Landvolk Diepholz mit seinem ehemaligen Vorsitzenden Lothar Lampe um veruntreute Millionen aus dem Vermögen des Landvolkes. In einem ersten Zivilprozess war Lampe im Februar 2016 vom Verdener Landgericht zu Rückzahlungen in Millionenhöhe verurteilt worden. Das Oberlandesgericht Celle bestätigte diese Entscheidung im Januar 2017. Lampe hatte die Vorwürfe in dem Verfahren zurückgewiesen.


24.10.2017 16:17 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass der Antrag auf Befangenheit eines Schöffen vom Gericht abgelehnt wurde. Das ist falsch: Tatsächlich will das Gericht zu einem späteren Zeitpunkt über den Antrag entscheiden. Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 23.10.2017 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:30
NDR//Aktuell

Reparatur an Deutschlands größter Seeschleuse

17.10.2018 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
00:50
Niedersachsen 18.00

A 2: Fahrbahn muss nach Unfall erneuert werden

16.10.2018 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00
02:33
Hallo Niedersachsen

Neun Verletzte bei Unfall: Fahrer wird gesucht

16.10.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen