Stand: 17.06.2020 15:57 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Corona bei Tönnies: Weidemark schlachtet mehr

Auf einem Betriebsgebäude des Schlachthofs Weidemark hängt ein Schild mit dem Firmennamen. © NDR Foto: Hedwig Ahrens
Weidemark in Sögel prüft zusätzliche Schichten. (Archivbild)

Nach einem massiven Corona-Ausbruch in einem Tönnies-Schlachtbetrieb in Rheda-Wiedenbrück (Nordrhein-Westfalen) übernimmt Weidemark im emsländischen Sögel Schlachtvieh des Mutterunternehmens. In dem Schlachthof in Rheda-Wiedenbrück wurden bisher 400 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet. Allerdings sind nach Angaben eines Sprechers erst die Hälfte aller 1.050 Tests ausgewertet. Als mutmaßliche Gründe für die zahlreichen Infektionen nannte das Unternehmen die Rückkehr von Arbeitern nach Heimaturlauben sowie die Kühlung in Bereichen der Firma. Gekühlte Räume förderten offenbar das Übertragen des Virus auf viele Personen, so der Sprecher weiter. In dem emsländischen Fleischbetrieb gibt es nach Unternehmensangaben bislang keine Infizierten. Weidemark gehört zwar zu Tönnies, Werkvertragsmitarbeiter würden zwischen den Standorten aber nicht ausgetauscht.

Schlachthof prüft zusätzliche Schichten

Der Schlachthof in Sögel ist bereits wegen der laufenden Grillsaison gut ausgelastet. Daher werden dort jetzt zusätzliche Schichten geprüft, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Derzeit werde eine zusätzliche Schicht für Sonnabend erwogen, dazu gebe es Gespräche mit der Gemeinde Sögel, sagte Weidemark-Geschäftsführer Christopher Rengstorf. Damit Schweinehalter aus der Region aufgrund der Corona-Fälle in Nordrhein-Westfalen keinen Nachteil haben, würden örtliche Vertragspartner bevorzugt abgefertigt, betonte Rengstorf. In Sögel werden aktuell rund 70.000 Schweine pro Woche geschlachtet.

Weitere Informationen
Der Schlachthof Weidemark. © NDR Foto: Claus Halstrup

Corona-Tests auf Schlachthof in Sögel gehen weiter

Bei den vom Land angeordneten Corona-Reihentests sind auf dem Schlachthof Weidemark in Sögel bereits mehr als 1.000 Menschen getestet worden. Bislang gab es keine positiven Fälle. (28.05.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 17.06.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Polizeiwagen © picture alliance Foto: Marius Becker

Corona-Verstöße: Beamte schließen Osnabrücker Disco

Polizei und Ordnungsamt haben am Wochenende wegen zahlreicher Corona-Verstöße eine Osnabrücker Diskothek geschlossen. Viele der rund 250 Gäste sollen ohne Maske getanzt haben. mehr

An zwei Stadtbahnen der Üstra ist ein Schild mit der Aufschrift "Warnstreik" befestigt. © picture alliance Foto: Holger Hollemann

Warnstreiks am Dienstag: Nahverkehr steht still

Die Gewerkschaft ver.di weitet am Dienstag die Warnstreiks im öffentlichen Dienst in Niedersachsen aus. Viele Pendler brauchen Alternativen für die Fahrt mit Bus und Bahn. mehr

Ein Pkw ist nach einem Zusammenstoß mit einem Linienbus vollständig zerstört. © Nord-West-Media TV

Unfall in Damme: Fahrer stirbt - mehrere Verletzte

In Damme ist beim Zusammenprall eines Autos mit einem Bus eine Person ums Leben gekommen. Laut Polizei soll es der Pkw-Fahrer sein. Mindestens neun weitere Menschen wurden verletzt. mehr

Ein Landwirt kontrolliert während der Ernte Getreide. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Ernte: Große regionale Unterschiede durch Dürre

Die Landwirtschaftskammer hat eine durchwachsene Erntebilanz gezogen. Regional habe viel Regen gefehlt, so Präsident Schwetje. Die Landwirtschaft müsse sich dem Klimawandel stellen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen