Stand: 30.04.2020 13:51 Uhr

Corona: Bistum rechnet mit weniger Kirchensteuer

Der Dom der Stadt Osnabrück mit der Figur des "Löwenpudel" © dpa
Das Bistum Osnabrück geht von sinkenden Einnahmen aus der Kirchensteuer aus. (Themenbild)

Das Bistum Osnabrück rechnet wegen der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie mit sinkenden Kirchensteuer-Einnahmen. Deshalb sollen laut Generalvikar Theo Paul unter anderem neue Bauvorhaben aufgeschoben werden. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Im Personalbereich soll es bis auf Weiteres keine Stellenausweitungen geben. Wie hoch die Einbußen sein werden, ist noch unklar. Bislang hatte das Bistum für dieses Jahr mit Kirchensteuereinnahmen von rund 160 Millionen Euro gerechnet.

Weitere Informationen
Eine Schutzmaske fliegt vor dem Logo der Agentur für Arbeit. © panthermedia, picture alliance Foto: Gemini13, imageBROKER

Krise schlägt durch: Mehr Arbeitslose im Norden

Die Corona-Pandemie hat den Arbeitsmarkt im Norden voll erfasst. Die Zahl der Arbeitslosen stieg stark und saisonuntypisch an - in Hamburg sogar auf den höchsten Stand seit zehn Jahren. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 30.04.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kinder sitzen an Bänken in einem Klassenzimmer, in der Mitte steht ein Luftfilter. © NDR Foto: Torben Hildebrandt

Luftfilter im Klassenraum: Die Lösung oder doch nur Humbug?

Der wissenschaftliche Nutzen der Geräte ist umstritten. Der Landeselternrat setzt trotzdem auf diese Strategie. mehr

Der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht im Plenum des Niedersächsischen Landtags. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Niedersächsischer Landtag debattiert neue Corona-Regelungen

Die FDP-Fraktion hatte eine Sondersitzung zu den strengeren Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie gefordert. mehr

Darsteller schlüpfen in Rolle und Kostümen von Germanen und Römern und bekämpfen sich. © Varusschlacht im Osnabrücker Land Foto: Hermann Pantermann

Varusschlacht-Grabungen in Kalkriese bekommen neuen Leiter

Der 35-jährige Archäologe Stefan Ardeleanu will mit neuen Methoden noch offene Fragen zur Varusschlacht klären. mehr

Ein stark zerstörtes Auto steht an einem Baum.

Messingen: 19-jähriger Beifahrer stirbt nach Unfall

Das Auto war von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der 18-jährige Fahrer schwebt in Lebensgefahr. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen