Stand: 11.09.2017 10:11 Uhr

Bundeswehr kündigt Übungen auf Nordhorn-Range an

Bild vergrößern
Auf dem Luft- und Bodenschießplatz Nordhorn-Range plant die Bundeswehr in den kommenden Woche zahlreiche Übungsflüge. (Archivbild)

Anwohner des Luft- und Bodenschießplatzes Nordhorn-Range (Grafschaft Bentheim) müssen ab heute mit einem erhöhten Flugaufkommen und entsprechendem Lärm rechnen. Die Bundeswehr hat für die nächsten Wochen zahlreiche Übungen der Luftwaffe angekündigt:  In den kommenden Tagen soll vor allem vormittags und nachmittags trainiert werden, in der nächsten Woche auch in den Abendstunden. Nach Angaben eines Bundeswehrsprechers beteiligen sich an den Übungsflügen auch andere europäische Luftwaffen.

Bundeswehr richtet Bürgertelefon ein

Für Fragen aus der Bevölkerung hat die Bundeswehr ein kostenloses Bürgertelefon mit der Telefonnummer (0800) 862 07 30 eingerichtet. Der Geschäftsführer der Notgemeinschaft Nordhorn-Range Günter Roelofs beklagt, dass es in letzter Zeit generell mehr Übungen in Nordhorn gebe. Solange sich die Luftwaffe aber an die vorgeschriebene Höhe halte, sei die Lautstärke allerdings erträglich, sagte er NDR 1 Niedersachsen.

Trainingsgelände der Luftwaffe

Die Nordhorn-Range ist mit einer Fläche von knapp 2.200 Hektar das größte von der Luftwaffe genutzte Übungsgelände in Deutschland. Hier werden vor allem Luft-Boden-Schießeinsätze und Bodenabwurfverfahren mit den Kampfflugzeugen der Bundeswehr trainiert. Vom Ende des Zweiten Weltkries bis 2001 wurde es von britischen Luftstreitkräften, der Royal Air Force, genutzt.

Weitere Informationen

Militär dementiert Einsatz von Uran-Munition

Gerüchte um den Einsatz von uranhaltiger Munition auf der Nordhorn Range machen die Runde. Der deutsche Standortkommandant bestreitet, dass diese zum Einsatz kommt. (10.03.2015) mehr

Explosives Erbe: Altlasten auf Nordhorn-Range

Deutschlands einziger Luft-Boden-Schießplatz Nordhorn-Range schlägt sich mit tonnenweise ehemaligen Kampfmitteln herum. Nicht alle gefundenen Altlasten sind ungefährlich. (28.11.2014) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 11.09.2017 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

09:00

GroKo in Niedersachsen: Was ist zu erwarten?

16.11.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
06:32

Elbvertiefung: Gericht verhandelt Klagen

16.11.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
10:07

Eine Torte mit Einhorn

16.11.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag