Stand: 18.12.2018 07:15 Uhr

Bad Iburg: Feuer zerstört Möbelladen

Bild vergrößern
120 Feuerwehrleute bekämpften den Brand in Bad Iburg.

In Bad Iburg (Landkreis Osnabrück) ist in der Nacht zu Dienstag ein Secondhand-Laden samt Lager ausgebrannt. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot von 120 Einsatzkräften vor Ort, um gegen das Feuer vorzugehen. Alte Küchen und Möbel verbrannten in den Flammen. Verletzt wurde niemand. Erst nach mehreren Stunden gelang es der Feuerwehr, den Brand zu löschen. Die Brandursache ist ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge ein technischer Defekt in einem Sicherungskasten. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 120.000 Euro.

Keine Schadstoffe in der Luft gemessen

Wegen der starken Rauchentwicklung wurde die an den Laden angrenzende Bundesstraße 51 am Montagabend für 90 Minuten in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Messungen des Landkreises Osnabrück hätten in der Luft keine erhöhten Schadstoffwerte ergeben, so die Polizei.

Weitere Informationen
01:13

Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz

Was passiert, wenn Sie im Notfall die 112 anrufen? Dieses Video erklärt die fünf W-Fragen und was die Feuerwehrleute zwischen Notruf und Einsatz machen. Video (01:13 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 18.12.2018 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:59
Hallo Niedersachsen

Tausende protestieren gegen Uploadfilter

23.03.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:14
Hallo Niedersachsen

"Celler Loch": Die Realsatire als Musical

23.03.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:54
Hallo Niedersachsen

Kennenlernen im Radio: "Miteinander" wird 25

23.03.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen