Stand: 15.02.2024 09:43 Uhr

Mann fällt Baum - und legt so den Zugverkehr komplett lahm

Auf einer Anzeigetafel der Deutschen Bahn wird auf ausfallende Züge hingewiesen., © picture alliance/dpa Foto: picture alliance/dpa | Roland Weihrauch
Neun Züge fielen am Samstag aus. (Themenbild)

Missglückte Baumfällarbeiten haben am Samstag den Bahnverkehr zwischen Oldenburg und Bremen massiv beeinträchtigt. Ein 60-Jähriger hatte am Vormittag einen Baum auf einer an die Bahngleise angrenzenden Weide gefällt, so erste Erkenntnisse der Bundespolizei. Das teilten die Beamten am Montag mit. Der Baum fiel den Angaben zufolge auf einen Träger der Oberleitung und beschädigte ihn. "Weil die Gefahr bestand, dass die Oberleitung bei weiteren Zugfahrten reißen könnte, wurde der Bahnverkehr auf der Bahnstrecke daher eingestellt", hieß es. Die Strecke war zwischen 11 Uhr und 14.45 gesperrt. Bei 20 Zügen sei es insgesamt zu 613 Minuten Verspätung gekommen, neun Züge seien ausgefallen und bei sechs habe es Teilausfälle gegeben. Die Bundespolizei ermittelt gegen den 60-Jährigen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bahnverkehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Personen in Signal-Arbeitskleidung stehen auf der beschädigten Eisenbahnbrücke über die Hunte. © Screenshot

Schiff rammt Eisenbahnbrücke in Elsfleth: Wann kommt Ersatz?

Bis Freitag soll ein erster Zeitplan vorliegen. Ein Schiff hatte die Brücke beschädigt, der Zugverkehr ist unterbrochen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen