Ein leeres Krankenbett auf der Covid-19-Station im AMEOS Klinikum Ueckermünde. © NDR

Drei Corona-Todesfälle in Verden - trotz Impfung

Stand: 01.09.2021 18:30 Uhr

Im Landkreis Verden gibt es drei weitere Todesfälle, die in Zusammenhang mit dem Corona-Virus stehen.

Eine 84-jährige und eine 94-jährige Frau sowie ein 86 Jahre alter Mann sind demnach am vergangenen Wochenende im Krankenhaus gestorben, obwohl sie geimpft waren. Der Landkreis vermutet den Grund dafür in einer nachlassenden Immunität der Betroffenen. Die Landkreise Verden und Harburg haben inzwischen die Corona-Regeln verschärft: In öffentlichen Innenräumen gilt das 3G-Modell, im Landkreis Harburg seit Mittwoch - in Verden ab Donnerstag.

Booster-Impfungen ab Oktober geplant

Mittlerweile ist es laut Bundesimpfverordnung zwar möglich, dass niedergelassene Ärzte eine dritte Impfung, die sogenannte Booster-Impfung, abrechnen können - allerdings gibt es noch keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) zu diesem Fall. Die Stiko hat aber eine zeitnahe Einschätzung angekündigt. Das Land Niedersachsen will mit den Booster-Auffrischungen im Oktober starten und dann Mobile Teams in die Altenheime schicken. Geimpft werden sollen dann alle Menschen, die der ehemaligen Priorisierungsgruppe 1 angehören.

Weitere Informationen
Eine Ärztin impft eine Jugendliche © Colourbox

Dritte Corona-Impfung: Für wen ist der Booster sinnvoll?

Eine dritte Impfung gegen das Coronavirus ist geplant. Höhere Antikörperspiegel werden dadurch aufrechterhalten. (14.08.21) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 01.09.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Daniela Behrens (SPD), Gesundheitsministerin von Niedersachsen, spricht bei einem Besuch im Impfzentrum des Landkreises Cuxhaven. © picture alliance Foto: Sina Schuldt

Corona: Ministerin Behrens ist gegen baldigen "Freedom Day"

Sie spricht von Leichtsinnigkeit. Kassenärzte-Chef Gassen will Ende Oktober die Aufhebung aller Corona-Beschränkungen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen