Stand: 07.11.2021 17:00 Uhr

Ehemaliges Gasthaus brennt aus - 135.000 Euro Schaden

Feuerwehr © dpa
Die Polizei ermittelt nach dem Feuer in Wrestedt, bei dem ein Schaden von 135.000 Euro entstanden ist. (Themenbild)

Bei einem Feuer in einem ehemaligen Gasthaus im Landkreis Uelzen ist ein Schaden von mehr als 135.000 Euro entstanden. Der Brand war am Sonnabend im Obergeschoss des derzeit als Wohnhaus genutzten Gebäudes in Wrestedt ausgebrochen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Dort wohnen mehrere Mitarbeiter einer Firma. Zwei 56 Jahre alte Männer erlitten leichte Verletzungen. Der Dachstuhl wurde durch die Flammen komplett zerstört. Mehr als 150 Einsatzkräfte waren vor Ort. Die Brandursache ist unklar. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen aufgenommen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 07.11.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Angeklagter befindet sich in einem Gerichtssaal. © Picture Alliance Foto: Philipp Schulze

Dreifachmord in Bispingen: Prozess steht kurz vor dem Ende

Heute werden am Landgericht Lüneburg die Plädoyers erwartet. Das Urteil könnte noch in dieser Woche fallen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen