Stand: 09.11.2021 18:26 Uhr

Waffensen: Putenstall brennt nieder - 500.000 Euro Schaden

Feuerwehr im Großeinsatz an einem Putenstall auf dem Gelände von einem Mastbetrieb. © NonstopNews
Die Ursache für das Feuer in dem Mastbetrieb ist noch unklar.

Beim Brand eines Putenstalls auf dem Gelände eines Mastbetriebs in Waffensen (Landkreis Rotenburg) ist am Dienstag ein Schaden von rund 500.000 Euro entstanden. Als die Feuerwehr eintraf, war das Gebäude laut Polizei bereits so beschädigt, dass die Einsatzkräfte es nur noch kontrolliert abbrennen lassen konnten. Das Dach stürzte bis auf die Giebel ein. Laut Polizei waren keine Tiere in der Halle - sie waren am Abend zuvor zur Schlachtung abgeholt worden. Anschließend war der Stall mit Aufstreu gefüllt und angewärmt worden, um neue Puten aufzunehmen. Ob ein technischer Defekt oder Fahrlässigkeit zu dem Brand geführt hat, ist noch unklar.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 10.11.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil gibt ein Interview im ZDF Morgenmagazin,. © NDR

Nach Bund-Länder-Runde: Niedersachsen verlängert Winterruhe

Ministerpräsident Weil erklärte, die aktuellen Maßnahmen seien genau richtig. Änderungen gibt es aber bei PCR-Tests. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen