Stand: 30.09.2021 20:00 Uhr

Uelzen: Projekt autofreie Zone endet - kommt es wieder?

Ein "Einfahrt verboten"-Schild an einem Absperrzaun auf einer Landstraße. © Colourbox Foto: 75tiks
Keine Durchfahrt für Autos - bis Donnerstag galt das in Uelzens Innenstadt. (Themenbild)

Am Donnerstag ist die autofreie Zeit in Uelzens Innenstadt zu Ende gegangen. Seit Mitte Juni waren die Marktstraßen am Wochenende für den Autoverkehr gesperrt. Die Maßnahme richtete sich ursprünglich vor allem gegen sogenannte Autoposer, die mit ihren Wagen lautstark in diesem Bereich unterwegs waren. Nach Angaben eines Polizeisprechers wird man die entsprechenden Straßen an diesem Wochenende besonders im Blick haben, um einer Rückkehr der Poser vorzubeugen. Ob die Uelzener Marktstraßen auch im nächsten Jahr an den Wochenenden - oder sogar ganzjährig - erneut zur autofreien Zone werden, darüber soll demnächst in den verschiedenen Gremien diskutiert werden. Zunächst werde die diesjährige Probephase analysiert, so eine Stadtsprecherin.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 30.09.2021 | 08:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Straßenverkehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Angeklagter steht in einem Gerichtssaal in Lüneburg. © NDR Foto: Johannes Koch

Versuchter Mord in Undeloh: Zehn Jahre Haft für 24-Jährigen

Der Mann hatte im Sommer ein Ehepaar an einer Pferdekoppel überfallen. Das Landgericht Lüneburg hat ihn nun verurteilt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen