Stand: 07.01.2022 09:43 Uhr

Sorge wegen Afrikanischer Schweinepest im Nordosten

Handzettel warnt vor "Afrikanische Schweinegrippe" © NDR Foto: Jannis Köster
Auch in Niedersachsen machen sich Landwirte Sorgen wegen der Afrikanischen Schweinepest. (Archivbild)

Auch in Niedersachsen machen sich Jäger und Landwirte Sorgen um ein mögliches Auftreten der Afrikanischen Schweinepest. Noch ist das Bundesland nicht betroffen. Allerdings wurden in Mecklenburg-Vorpommern schon mehrere Fälle registriert, auch unweit der Landesgrenze zu Niedersachsen. Das bereite Sorgen, heißt es von den Niedersächsischen Landesforsten. Am Donnerstag wurden bei einer regulären Jagd im Forstamtsbereich Oerrel im Heidekreis unter anderem 13 Wildschweine geschossen. Die Tiere vermehren sich sehr schnell.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 07.01.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Minihäuser stehen in einer Flüchtlingsunterkunft in der Gemeinde Dammfleth. © NDR Foto: Sven Jachmann

Gemeinde Seevetal kauft Minihäuser für Geflüchtete aus Ukraine

In den 20 Tiny Houses ist Platz für mehr als 100 Menschen. Die mobilen Häuser sind günstiger als Wohncontainer. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen