Stand: 04.12.2022 15:25 Uhr

Rotenburg: Feuer auf Schrottplatz zerstört 37 Autos

Feuerwehrleute löschen auf dem Gelände eines Autoverwerters einen Brand. © Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)
Acht Feuerwehren mit zeitweise 80 Einsatzkräften waren auf dem Schrottplatz im Einsatz.

Zu einem Großeinsatz sind in der Nacht auf Sonntag acht Feuerwehren aus dem Landkreis Rotenburg (Wümme) gerufen worden. Wie die Kreisfeuerwehr Rotenburg am Sonntag mitteilte, brannte es auf dem Hof eines Autoverwerters. Beim Eintreffen der ersten Löschzüge standen auf dem Gelände demnach bereits zehn bis zwölf Alt-Fahrzeuge in Flammen. Da die Autos nach Angaben der Feuerwehr auf dem Schrottplatz sehr eng beieinander standen, konnte ein Übergreifen des Feuers zunächst nicht verhindert werden. Aus diesem Grund wurden weitere Feuerwehren aus dem Umkreis zum Brandort beordert, zeitweise kämpften 80 Einsatzkräfte gegen die Flammen. Insgesamt seien durch das Feuer 37 Fahrzeuge komplett oder zum Teil zerstört worden, so die Feuerwehr Rotenburg. Verletzte gab es nicht. Angaben zur Brandursache oder zur Höhe des Schadens machte die Feuerwehr nicht. In der Nacht zu Sonnabend hatte ein Auto in Zeven (Landkreis Rotenburg/Wümme) gebrannt.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 05.12.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Schirmmütze, eine Polizeikelle und ein Atemtestgerät liegen auf dem Armaturenbrett eines Streifenwagens. © NDR Foto: Pavel Stoyan

17-Jähriger ohne Führerschein flieht mit Roller vor Polizei

Er war einer Streife in der Samtgemeinde Sottrum aufgefallen, weil er zu schnell fuhr. Die Flucht endete an einer Mauer. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen