Stand: 27.04.2021 11:02 Uhr

Nach Unfall: Polizei nimmt Hundedamen "Daisy" und "Rosa" auf

Die Hundedamen Daisy und Rosa sitzen in einem Polizeiauto © Polizei Rotenburg
"Daisy" und "Rosa" haben einen Tag bei der Polizei verbracht - ihr Frauchen haben sie aber offenbar trotzdem vermisst.

Ein Schnuppertag bei der Polizei in Sittensen - für die Hundedamen "Daisy" und "Rosa" kam der eher unverhofft. Sie hatten zuvor im Auto ihres Frauchens gesessen, als die 51-jährige Niederländerin am Sonntag auf der A1 in Richtung Hamburg mit ihrem Kleinwagen von der Fahrbahn abkam, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Dabei überfuhr sie mehrere Sträuche und kleine Bäume und das Auto überschlug sich am Ende im Graben. Die geschockte Frau konnte sich zwar aus dem Auto befreien, musste aber zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht werden. Beamte bargen währenddessen ihre Jagdhund-Damen "Daisy" und "Rosa" - und nahmen sie zur Kurzzeit-Pflege mit auf die Polizeistation. Später wurden die beiden dann im Tierheim betreut.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 27.04.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Ehepaar zeigt an der Rezeption eines Hotels einen Impfausweis vor. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Tourismusbranche pocht auf weitere Öffnungen zu Pfingsten

Derzeit dürfen nur Gäste aus Niedersachsen beherbergt werden. Diese Regel macht vielen Betrieben schwer zu schaffen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen