Stand: 11.08.2020 08:26 Uhr

Mordversuch an Stiefvater: 29-Jähriger vor Gericht

Blick auf die Eingangstür des Landgerichts Lüneburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
Bis zum 24. August sind insgesamt vier Verhandlungstage vor dem Landgericht Lüneburg angesetzt (Archivbild).

Wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung muss sich ab Donnerstag ein 29-Jähriger vor dem Landgericht Lüneburg verantworten. Der Mann soll Ende März bei einer Familienfeier in Kirchgellersen (Landkreis Lüneburg) mit einem Messer seinen Stiefvater angegriffen und verletzt haben. Dieser konnte die Attacke abwehren. Mit Unterstützung anderer Familienmitglieder wurde der Angreifer überwältigt. Er soll dabei seinem Stiefvater aber weiter verbal mit dem Tode gedroht haben. Nach Angaben eines Gerichtssprechers war der 29-Jährige bei der Tat stark betrunken. Er habe wohl aus Wut darüber gehandelt, dass der Stiefvater ihn wegschicken wollte. Ein Urteil wird Ende August erwartet.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 13.08.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Soldaten der Bundeswehr bei einer Übung in Munster. © Picture Alliance Foto: Philipp Schulze

Exzesse in Litauen: Soldaten aus Munster unter Verdacht

Die Panzergrenadiere sollen unter anderem rechtsradikale Lieder gesungen haben. Die Bundeswehr ermittelt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen