Stand: 21.07.2019 14:30 Uhr

Millionenschaden nach Hofbrand bei Stade

An den Gebäuden in Aspe entstand ein Schaden in Millionenhöhe.

Nach etwa zwei Stunden war alles vorbei - übrig blieben eine Brandruine und ein Schaden in Millionenhöhe: In Aspe (Landkreis Stade) ist am Sonntagmorgen ein Großfeuer auf einem Bauernhof ausgebrochen. Menschen wurden dabei nicht verletzt. Ein Nachbar hatte laute Knallgeräusche gehört und das Feuer entdeckt. Zunächst war eine Scheune in Brand geraten, dann griffen die Flammen auf das angrenzende Wohn- und Wirtschaftsgebäude über.

Videos
01:13

Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz

Was passiert, wenn Sie im Notfall die 112 anrufen? Dieses Video erklärt die fünf W-Fragen und was die Feuerwehrleute zwischen Notruf und Einsatz machen. Video (01:13 min)

Feuerwehr rettet Rinder

Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr eintrafen, brannten die Gebäude bereits lichterloh. Den Feuerwehrleuten gelang es den Angaben der Polizei zufolge noch, einige Jungrinder aus einem Anbau ins Freie zu bringen und umliegende Gebäude zu schützen. Insgesamt waren etwa 250 Einsatzkräfte vor Ort. Die Ursache des Feuers ist unklar. Ergebnisse zur Brandursache sollen nun Untersuchungen der Brandexperten der Polizei Stade erbringen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.07.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:03
Hallo Niedersachsen
04:06
Hallo Niedersachsen