Stand: 27.07.2020 14:27 Uhr

Kirschernte im Alten Land geht zu Ende

Frisch gepflückte Kirschen liegen in einer Obstkiste. © picture alliance/Nicolas Armer/dpa Foto: Nicolas Armer
Im Alten Land geht die Kirschernte zu Ende. (Archivbild)

Im Alten Land geht die Kirschernte allmählich dem Ende zu. In diesem Jahr dürften in Niedersachsen 5.000 bis 6.000 Tonnen Süßkirschen geerntet worden sein, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Die meisten davon im Alten Land. An der Niederelbe stehen auf rund 500 Hektar Süßkirschen. Davon seien bereits knapp 300 Hektar überdacht, um sie vor Regen zu schützen, so Matthias Görgens, der stellvertretende Leiter der Obstbauversuchsanstalt in Jork (Landkreis Stade).

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 27.07.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Polizeiautos © panthermedia Foto: heiko119

Fünf Festnahmen bei Drogenrazzia in und um Lüneburg

Fahnder haben zudem Bargeld, Fahrzeuge und Schusswaffen sichergestellt. Es waren mehr als 200 Polizisten im Einsatz. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen