Stand: 19.03.2019 14:57 Uhr

Förster befürchten erneute Borkenkäfer-Plage

Die Förster der niedersächsischen Landesforsten befürchten auch in diesem Jahr eine Borkenkäfer-Plage. Deshalb starten sie verstärkt Kontrollgänge, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Besonders gefährdet seien Fichtenbestände an sonnigen Südrändern, sagte Revierförster Marius Schröder vom Forstamt Wilsede im Heidekreis. Nach dem milden Winter rechnen die Förster damit, dass sich die Käfer massenhaft vermehren. Befallene Bäume müssten umgehend gefällt und aus dem Wald gebracht werden, so Schröder. Im Focus der Förster stehen vor allem der Solling und der Harz mit den großen Fichtenbeständen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 19.03.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

08:08
Hallo Niedersachsen
03:54
Hallo Niedersachsen
05:52
Hallo Niedersachsen