Stand: 09.01.2023 21:56 Uhr

Ertragreiches Apfeljahr 2022: 1,1 Millionen Tonnen geerntet

Rote Äpfel hängen am Baum in einer Reihe, unscharf sieht man eine weitere Reihe von Apfelbäumen. © Colourbox
Insgesamt sind im vergangenen Jahr 1,1 Millionen Tonnen Äpfel geerntet worden. (Themenbild)

Die Obstbauern in Deutschland - darunter auch die im Alten Land - können auf ein ertragreiches Apfeljahr 2022 zurückblicken. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte, sind im vergangenen Jahr insgesamt 1,1 Millionen Tonnen Äpfel geerntet worden. Das sind etwa 66.000 Tonnen (6,6 Prozent) mehr als im Vorjahr. Mit rund 374.400 Tonnen wurden in Baden-Württemberg die meisten Äpfel geerntet, Niedersachsen folgt mit 313.700 Tonnen. Beide Bundesländer erzeugten 64,2 Prozent der Gesamternte. Als Gründe für das erfolgreiche Jahr führt die Statistikbehörde einen guten Fruchtansatz im Frühjahr und einen nur geringen Befall mit Krankheiten und Schädlingen an. Nur die Jahre 2014 und 2018 waren noch erfolgreicher.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 09.01.2023 | 12:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Landwirtschaft

Mehr Nachrichten aus der Region

Blick auf das rote Backsteingebäude des Amtsgerichts Lüneburg. © NDR Foto: Julius Matuschik

Online-Kostümhandel in Schieflage: Livario meldet Insolvenz an

Die Gehälter der 110 Mitarbeiter am Standort Lüneburg seien bis Juni gesichert, heißt es. Ein neuer Investor wird gesucht. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen