Stand: 18.11.2019 09:57 Uhr

Einbruchskriminalität: Kooperation zeigt Wirkung

Ein Polizist steht mit Warnweste und Winkerkelle am Fahrbahnrand. © dpa Bildfunk Foto: Philipp Schulze
Bei Kontrollen im Landkreis Harburg konnten die Beamten drei Einbrecher festnehmen.

Die länderübergreifende Zusammenarbeit der Polizei im Kampf gegen reisende Einbrecherbanden zahlt sich zunehmend aus. In der vergangenen Woche wurden in Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein in einer aufeinander abgestimmten Aktion zeitgleich Fahrzeuge kontrolliert. Dabei konnten die Beamten im Landkreis Harburg drei Männer festnehmen, in deren Wagen Schmuck, ein Laptop sowie mutmaßliches Einbruchswerkzeug entdeckt wurden. Erst im September hatten die Polizeidirektion Lüneburg und die Polizei Hamburg eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um ihre Zusammenarbeit bei Ermittlungen zu vertiefen. Ein Schwerpunkt sind dabei Wohnungseinbrüche.

Zahl der Einbrüche zurückgegangen

2018 wurden in Niedersachsen insgesamt 11.202 Einbrüche beziehungsweise Einbruchsversuche in Wohnungen registriert, von denen etwa ein Viertel aufgeklärt werden konnten. Vor 35 Jahren lag die Zahl noch bei 32.000. Nach Angaben des Innenministeriums sei zum einen die Bevölkerung aufmerksamer, zum anderen gebe es mehr polizeiliche Kontrollen und mehr Streifenfahrten in Wohngebieten. Auch eine Software zur Vorhersage von Einbrüchen helfe im Kampf gegen Einbrecher. Für 2019 geht das Innenministerium von weiter sinkenden Fallzahlen aus.

Osnabrück: Länderübergreifende Ermittlungsgruppe arbeitet erfolgreich

Im Bereich der Polizeidirektion Osnabrück konnte die Zahl der Wohnungseinbrüche innerhalb von drei Jahren sogar um die Hälfte reduziert werden. 2016 war dort eine Zentrale Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchsdiebstahl eingerichtet worden. Deren Arbeit im Dreiländereck Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Niederlande läuft auch nach dem Ende der Förderung mit EU-Geldern weiter. Die Gruppe wurde in ZEG Phänomene umbenannt und beschäftigt sich mittlerweile auch mit falschen Polizisten, die vor allem Senioren betrügen.

Weitere Informationen
Polizeikontrolle © dpa

Polizei jagt mit Großkontrollen Einbrecher

Im Kampf gegen Einbruchskriminalität hat die Polizei am Dienstag in Niedersachsen mehr als 1.000 Fahrzeuge überprüft. Die Verantwortlichen werteten die Kontrollen als Erfolg. (13.11.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 18.11.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kinder sitzen an Bänken in einem Klassenzimmer, in der Mitte steht ein Luftfilter. © NDR Foto: Torben Hildebrandt

Luftfilter im Klassenraum: Die Lösung oder doch nur Humbug?

Der wissenschaftliche Nutzen der Geräte ist umstritten. Der Landeselternrat setzt trotzdem auf diese Strategie. mehr

Schüler sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht. © picture alliance Foto: Gregor Fischer

Maske an Niedersachsens Schulen in Risikogebieten Pflicht

Die neue Corona-Verordnung sieht auch im Unterricht eine Maskenpflicht vor. Grundschulen sind davon ausgenommen. mehr

Ein Notarzt-Wagen liegt in einer Laube auf dem Dach.

Notarztwagen prallt gegen Stein und überschlägt sich

Bei dem Unfall an der Bundesstraße 73 bei Burweg im Landkreis Stade erlitt ein Arzt schwere Verletzungen. mehr

HSV-Akteur Amadou Onana kämpft gegen St. Paulis Luca-Milan Zander und Sebastian Ohlsson (v.r.) um den Ball. © WITTERS Foto: ValeriaWitters

2:2 - St. Pauli beendet Siegeszug des HSV im Derby

Damit geht das lange Warten des Hamburger SV auf einen Heimsieg im Derby weiter. Das Remis hilft dem HSV dennoch mehr als St. Pauli. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen