Stand: 10.06.2020 15:12 Uhr

"Digitalpakt": Sieben Millionen für Kreis Harburg

Zwei Jungs sitzen vor mobilen Computer und lernen. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
In den Landkreis Harburg fließen sieben Millionen Euro Fördergelder aus dem Programm "Digitalpakt Schule". (Themenbild)

Die Corona-Pandemie hat den Schulalltag gewaltig verändert. Und der Zwang zu Homeschooling und Email-Korrespondenz hat auch gezeigt, dass das digitale Zeitalter an vielen Schulen in Niedersachsen noch in den Kinderschuhen steckt. Obwohl es bereits seit 2019 den "Digitalpakt Schule" gibt: ein Bund-Länder-Programm, mit dem die Digitalisierung an den allgemeinbildenden Schulen gefördert werden soll. In Niedersachsen stehen dafür bis zum Jahr 2024 rund 522 Millionen Euro zur Verfügung. Mehr als sieben Millionen Euro davon fließen in den Landkreis Harburg. Die entsprechenden Förderbescheide - insgesamt 54 - übergab Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) am Mittwoch an Landrat Rainer Rempe (CDU). Das Geld soll in den kommenden Jahren in den digitalen Ausbau der 29 weiterführenden Schulen des Landkreises investiert werden.

140 Millionen Euro Investitionsbedarf bis 2026

Laut Landrat Rempe geht es zunächst einmal um die Grundausstattung, denn die meisten Schulen haben noch ordentlich Nachholbedarf. Zunächst einmal müssten alle Schulen überhaupt an das Breitbandnetz angebunden werden, so der Landrat. "Und dann setzt sich das im gesamten Gebäude fort, wo die Verkabelung dann entsprechend installiert werden muss - bis hin zu WLAN, das möglichst in allen Klassenräumen verfügbar sein soll." Mit dem Ausbau soll noch in diesem Jahr begonnen werden - zunächst an sieben Schulen. Bis zum Jahr 2023 soll der Prozess dann weitgehend abgeschlossen sein. Bei aller Freude seien die gut sieben Millionen Euro Fördergelder letztlich aber nur eine Anschubfinanzierung, mahnt Rempe. "Aber natürlich werden wir auch darüber hinaus den notwendigen Investitionsbedarf haben." Allein im Landkreis Harburg müssten in den kommenden sechs Jahren rund 140 Millionen Euro investiert werden, um die Schulen digital zukunftsfit zu machen, so der Landrat.

Weitere Informationen
Ein Kind sitzt vor einem Laptop und einem Handy und schreibt auf der Tastatur. © photocase Foto: 2Design

Holdorfer Schulen bekommen Geld aus Digitalpakt

Kultusminister Tonne hat der Gemeinde Holdorf mehr als 270.000 Euro aus dem Digitalpakt Schule übergeben. Mit dem Geld sollen vor allem interaktive Tafeln angeschafft werden. mehr

Schüler melden sich im Unterricht ©  Robert Kneschke Foto: Fotolia

Emsland: Schulen kriegen Geld aus Digitalpakt

Schulen aus dem Landkreis Emsland freuen sich über Landeszuschüsse. Das Geld stammt aus dem "Digitalpakt Schule" und soll für den Ausbau digitaler Techniken genutzt werden. mehr

Kinder sitzen auf dem Boden und schauen auf Tablets. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

"Digitalpakt Schule": Noch kein Geld ausgezahlt

Schulen in Niedersachsen haben bislang kein Geld aus dem "Digitalpakt Schule" erhalten. Mehr als 40 Schulträger haben Anträge für den Aufbau ihrer digitalen Infrastruktur gestellt. mehr

Schüler arbeiten in einem Klassenraum einer Grundschule an Computern. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch

Niedersachsen: Halbe Milliarde Euro für Schulen

Die Landesregierung hat den Weg für den Digitalpakt freigemacht. Niedersachsens Schulen werden mit 522 Millionen Euro gefördert, um ihre digitalen Infrastrukturen zu verbessern. mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 10.06.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Wassertropfen tropft aus einem Wasserhahn. © dpa - picture alliance Foto: Yui Mok

Kein Wasser aus dem Hahn: 13 Mal Rohrbruch in Bad Bevensen

Die Wasserrohre sind stark sanierungsbedürftig. Jetzt hatten zahlreiche Haushalte mehrere Tage kein Wasser. mehr

Ein weißer Lkw ist gegen die Leitplanke gefahren und hat einen Teil seiner Ladung (Holzpaletten) verloren. © Nord-West-Media TV

A27: Lkw fährt gegen Fahrzeug der Autobahnmeisterei

Der Fahrer des Lastwagens wurde schwer verletzt mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. mehr

Vier beschlagnahmte Schusswaffen. © Polizeiinspektion Rotenburg

A1 bei Elsdorf: 31-Jähriger mit Waffen im Auto erwischt

Die Polizei fand bei einer Kontrolle drei Schusswaffen und ein Luftgewehr im Pkw. Der Fahrer hatte keinen Führerschein. mehr

Zwei Pflegefachkräfte in Schutzkleidung arbeiten auf einer Intensivstation (Themenbild). © picture alliance/Marcel Kusch/dpa Foto: Marcel Kusch

Corona-Station: Im Klinikum Lüneburg sind alle Betten belegt

Sechs Bewohner einer Seniorenresidenz wurden eingewiesen. Jetzt sollen die Kapazitäten der Station erweitert werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen