Stand: 10.12.2019 15:22 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Demo gegen rechte Brauchtumsfeier in Eschede

Bild vergrößern
Seit mehreren Jahren organisiert das "Netzwerk Südheide gegen Rechtsextremismus" Proteste gegen Neonazi-Treffen in Eschede (Archiv).

Mehrere Bündnisse und Initiativen machen mobil gegen Neonazi-Treffen in Eschede (Landkreis Celle). Die Demonstration am 21. Dezember werde von einer "politisch breit aufgestellten, vielfältigen, aber entschlossenen Allianz"getragen, sagte Pastor Wilfried Manneke vom "Netzwerk Südheide gegen Rechtsextremismus". Die Gemeinde Eschede und die evangelische Kirchengemeinde haben Einwohner für 18 Uhr in die Glockenkolkhalle eingeladen. Die vorherige Demo soll bis in die Nähe eines der NPD gehörenden Hofes führen. Auf dem Hof versammeln sich Rechtsextreme seit vielen Jahren zu "Sonnenwendfeiern" und "Erntedankfesten". Durch den Erwerb des Hofes durch die Partei würden die Treffen eine neue Qualität bekommen, sagte Manneke.

Jederzeit zum Nachhören
10:00
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

26.02.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (10:00 min)

Weitere Informationen

Eschede: 120 Protestierende gegen NPD-Treffen

120 Menschen haben am Sonnabend gegen eine Veranstaltung von Rechtsextremen in Eschede demonstriert. Das Celler Forum gegen Gewalt und Rechtsextremismus hatte dazu aufgerufen. mehr

NPD erwirbt Bauernhof in Eschede

Die rechtsextreme NPD hat offenbar einen Hof in Eschede erworben. Das Gelände war häufiger Schauplatz rechtsextremer Treffen - und wird es wohl auch an diesem Sonnabend sein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 10.12.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:19
Hallo Niedersachsen
05:37
Hallo Niedersachsen
03:24
Hallo Niedersachsen