Stand: 28.03.2020 17:00 Uhr

Corona als Chance für Lokalzeitungen

von Johannes Koch

Mit glaubwürdigen Informationen wieder von den Menschen wahrgenommen zu werden, die keine Zeitungen mehr lesen - das sei eine Chance, sagt Stefan Borrmann vom Verband Norddeutsche Zeitungsverleger. Schon jetzt würden die Webseitenaufrufe der niedersächsischen Zeitungen auf ein Rekordhoch steigen. "Solche Werte hatten wir nicht einmal annähernd zu Hochwasserzeiten", so Borrmann. Auch die "Landeszeitung für die Lüneburger Heide" verzeichnet deutlich mehr Besucher auf ihrer Internetseite. Mehr als fünf Mal so viele Aufrufe als noch vor der Corona-Pandemie, sagt Chefredakteur Mark Rath. Auch zahlende Nutzer kämen hinzu.

VIDEO: "Landeszeitung Lüneburg": Die Krise als Chance? (3 Min)

Kaum noch Anzeigen

Dennoch breche ein Teil des Umsatzes weg, so Rath. Viele Unternehmen, die bisher Anzeigen geschaltet hätten, könnten nun nicht mehr verkaufen und würden keine Werbung mehr machen. Das trifft auch die von Stern’sche Druckerei, in der die "Landeszeitung" gedruckt wird. Allein die stornierten Aufträge für Anzeigen und Prospekte in der vergangenen Woche hätten einen sechsstelligen Verlust verursacht, so ein Sprecher. Nach Angaben der norddeutschen Zeitungsverleger stellen immer mehr Anzeigenblätter in Niedersachsen die Produktion ein.

Zeitung baut Online-Kaufhaus auf

Die "Landeszeitung" hat inzwischen für die geschlossenen Geschäfte in Lüneburg ein Online-Kaufhaus eingerichtet. In dem Internetshop der "Landeszeitung" können die Geschäfte auch in der Corona-Zeit ihre Produkte verkaufen und am selben Tag ausliefern. Das Internetkaufhaus laufe sehr gut an, sagt Chefredakteur Rath. In seiner Redaktion sitzt inzwischen nur noch die halbe Belegschaft. Die anderen Journalisten seien im Homeoffice oder im Urlaub, so Rath.

Weitere Informationen
Eine junge Hand hält eine ältere. © picture alliance/dpa Foto: Oliver Berg

Coronavirus-Blog: Werden Besuche in Altenheimen erleichtert?

Die Gesundheitsminister der Länder wollen diesen Vorschlag in die Bund-Länder-Beratungen einbringen. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Kultusminister Grant Hendrik Tonne  spricht bei einer Pressekonferenz. © NDR Foto: NDR

Land verschiebt Abitur-Prüfungen um drei Wochen

Niedersachsen verschiebt die Abitur-Prüfungen laut Kultusminister Tonne um drei Wochen nach hinten. Sollte der Zeitplan nicht eingehalten werden können, fallen die Prüfungen aus. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 29.03.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Hallenbad unter Wasser. © NDR Foto: Julius Matuschik

Allein im Wasser: Schneverdingen öffnet sein Hallenbad

Dauerkartenbesitzer können die Anlage im Heidekreis stundenweise für sich und Mitglieder ihres Haushalts nutzen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen