Stand: 23.09.2021 21:06 Uhr

Brandserie in Lüneburg: Haftbefehle gegen 15- und 16-Jährige

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen einen brennenden Altpapier-Container. © Feuerwehr Lüneburg
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Donnerstag zu mehreren Bränden ausrücken.

Nach mehreren Bränden in der Nacht zu Donnerstag in Lüneburg hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehle gegen die zwei 15 und 16 Jahre alten Mädchen erlassen. Sie wurden nach Angaben eines Sprechers in die Justizvollzugsanstalt Vechta gebracht. Ihnen wird vorsätzliche Brandstiftung vorgeworfen. Die Polizei hatte insgesamt vier Tatverdächtige festgenommen. Die Ermittlungen gegen zwei 17 und 18 Jahre alten jungen Männer dauern an. Sie wurden laut dem Sprecher jedoch aufgrund fehlender Haftgründe aus dem Gewahrsam entlassen. In der Nacht waren erneut mehrere Mülltonnen und Altpapiercontainer angezündet worden, das Gebäude der Ratsbücherei wurde leicht beschädigt. In den vergangenen Wochen hatte es in Lüneburg mehr als 20 Brände dieser Art gegeben.

Weitere Informationen
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch

Brandserie: Lüneburger Polizei ermittelt gegen Jugendliche

Sie sollen für rund zwei Dutzend Brände in der Hansestadt verantwortlich sein. (22.09.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 23.09.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

"Bitte Abstand halten" steht an einer Weihnachtsmarkt-Bude auf dem Marktplatz. © dpa Foto: Philipp Schulze

Weihnachtsmärkte im Nordosten: Buxtehude setzt auf 2G

Auch Lüneburg, Uelzen und Stade wollen Weihnachtsmärkte veranstalten, diskutieren aber noch die Bedingungen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen