Stand: 30.03.2021 14:54 Uhr

Wirtschaft in Niedersachsen geschrumpft

Tische und Stühle stehen vor einer Pizzeria auf der Lister Meile, die derzeit nur Speisen zum Mitnehmen anbieten kann. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa
Vor allem Gastronomie und Hotellerie machten die Lockdowns zu schaffen. (Archivbild)

Die Wirtschaft in Niedersachsen ist im Corona-Jahr 2020 um 4,9 Prozent geschrumpft. Das hat das Landesamt für Statistik mitgeteilt. Gründe waren demnach pandemiebedingte Lockdowns, unterbrochene Lieferketten und geschlossene Grenzen in Abnehmerländern. Besonders betroffen waren das Verarbeitende Gewerbe sowie die Bereiche Handel, Verkehr und Gastgewerbe. Dagegen legte das Baugewerbe zu: Dort gab es ein Plus von 4,2 Prozent.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 30.03.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Fahne von Hannover 96 wird geschwenkt. © Witters

Happy Birthday! 125 Jahre Hannover 96

Meisterschaften und ein sensationeller Pokalsieg gehören ebenso zur Club-Historie wie die Tragödie um Robert Enke und eine Reihe von Auf- und Abstiegen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen