Das Rathaus in der Landeshauptstadt Hannover. © NDR Foto: Julius Matuschik

Wie läuft es mit der Vier-Tage-Woche in Niedersachsen?

Stand: 26.04.2023 15:23 Uhr

Nur vier Tage arbeiten statt fünf bei gleichem Lohn: Dieses Modell testen derzeit einige Unternehmen in Niedersachsen. Auch die Stadt Hannover hat ein Pilotprojekt gestartet.

Die erste Bilanz fällt durchaus positiv aus. In der Verwaltung wird der fünfte Tag für Fortbildungen genutzt. Das Projekt wird von der Hochschule Hannover wissenschaftlich begleitet. Die Beschäftigten würden dem neuen Arbeitsrhythmus neugierig und aufgeschlossen begegnen, sagte Personaldezernent Lars Baumann. Einige würden aber auch Zweifel äußern, ob das Modell auf lange Sicht umsetzbar sei. Mit dem Projekt sollen Fachkräfte geworben und gehalten werden.

VIDEO: Funktioniert die Vier-Tage-Woche im klassischen Handwerk? (3 Min)

Arbeitgeber schätzen Flexibilität, Arbeitnehmer freien Tag

Bei der WE-MA Werkzeug und Maschinenbau GmbH ist der Freitag Ruhetag. Die vier Tage seien zwar voll und lang, aber die Vorteile würden überwiegen, hieß es aus der Belegschaft. Der Friseur Haarwerk in Braunschweig hat die Vier-Tage-Woche bereits vor zwei Jahren eingeführt und wirbt weiter damit. Der Einzelhändler Dodenhof im Landkreis Verden sieht das auch als das wichtigste Argument für eine Vier-Tage-Woche. Es bietet das Modell seit Anfang des Jahres freiwillig für seine Verkäuferinnen und Verkäufer an. Ein Fünftel der Beschäftigten arbeite bei gleicher Stundenzahl nur noch vier Tage. Als Arbeitgeber habe man den Vorteil, das Personal dadurch flexibler planen zu können.

Weitere Informationen
Einer Frau werden in einem Friseursalon die Haare frisiert. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Braunschweiger Friseur will mit Vier-Tage-Woche punkten

Weniger arbeiten, aber nicht weniger verdienen? Ein Friseursalon in Braunschweig will so neue Mitarbeitende gewinnen. (06.05.2021) mehr

Tischlermeister Nils Grimm (links) zusammen mit seinem Mitarbeiter Ali Alijani in seiner Tischlereiwerkstatt © NDR Foto: Astrid Kühn

Fachkräftemangel: Tischlermeister will neue Wege gehen

Weil Tischlermeister Nils Grimm Mitarbeiter fehlen, will er als Arbeitgeber attraktiver werden und die Vier-Tage-Woche einführen. (24.01.2023) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 26.04.2023 | 12:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Einzelhandel

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Front eines Feuerwehrautos mit verzerrter Unschärfe. © NDR Foto: Julius Matuschik

Blitzeinschlag setzt Mehrfamilienhaus in Sarstedt in Brand

Die Bewohner blieben bei dem Dachstuhlbrand in Sarstedt unverletzt. Aber ihr Haus ist vorerst nicht bewohnbar. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen