Stand: 18.11.2022 11:10 Uhr

Weserbergland: Bis 2027 nur noch Strom aus Erneuerbaren?

Eine Luftaufnahme zweier Windräder in einem Rapsfeld. © fotolia / Tim Siegert batcam Foto: Tim Siegert
Schon jetzt kommen 58 Prozent des Stroms im Weserbergland aus erneuerbaren Energien. (Themenbild)

Das Weserbergland könnte schon im Jahr 2027 seinen gesamten Strom aus erneuerbaren Energien beziehen. Davon geht der Netzbetreiber WestfalenWeserEnergie aus. Schon jetzt kommen demnach 58 Prozent des Stroms aus Erneuerbaren, sagt Geschäftsführer Andreas Speith. Es gebe einige Höhenzüge, an denen ähnliche Windverhältnisse herrschten wie an der Küste. Deswegen würden in der Region auch so viele Windmühlen gebaut. In fünf Jahren könnte das Weserbergland dann komplett mit erneuerbarem Strom versorgt werden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 18.11.2022 | 08:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Windenergie

Strom

Energiewende

Energie

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD, M), Ministerpräsident von Niedersachsen, sitzt bei der Jahresauftaktklausur der Niedersächsischen Landesregierung mit den anderen Teilnehmern in einem Saal. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner/dpa

Energiewende in Niedersachsen: Rot-Grün setzt Taskforce ein

Die Landesregierung hat auf ihrer Klausurtagung in Northeim das Thema Energie als Schwerpunkt für dieses Jahr gesetzt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen