Stand: 18.05.2020 20:43 Uhr

Wedemark: Lkw erfasst Mädchen und Kinderwagen

In letzter Sekunde hat eine Mutter in der Gemeinde Wedemark (Region Hannover) ihren einjährigen Sohn vor einem abbiegenden Lastwagen gerettet. Die vier Jahre alte Tochter der 35-Jährigen wurde schwer am Fuß verletzt. Der Lkw sei im Ortsteil Mellendorf mit der Hinterachse auf den Gehweg geraten und habe dort das Mädchen erfasst, so die Polizei. Es kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Mutter und Sohn sei zwar "augenscheinlich" nichts passiert, so eine Polizeisprecherin, um sicher zu gehen, seien sie aber ebenfalls ins Krankenhaus gebracht worden.

Mutter reißt Sohn aus Kinderwagen

Laut Polizei war die Mutter am Montagvormittag mit ihren beiden Kindern auf einem Gehweg unterwegs - der Einjährige saß im Kinderwagen, das Mädchen lief neben der Mutter. Sie seien zeitgleich mit dem Lkw an der Kreuzung angekommen, so die Sprecherin. Während die Familie wartete, geriet der Lastwagen beim Rechtsabbiegen in der engen Kurve auf den Gehweg. Dabei erfasste er den Kinderwagen und das Mädchen. Während es der Mutter gerade noch gelang, den kleinen Jungen aus dem Kinderwagen zu holen, wurde die Vierjährige am Fuß verletzt. Der 57 Jahre alte Lastwagenfahrer erlitt einen Schock. Die Kreuzung war nach dem Unfall fast drei Stunden gesperrt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 18.05.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Corona-Test auf einer Platine © imago / Fotostand Foto: imago / Fotostand

Hannover: Sicherheitspanne bei Corona-Testzentrum

Testergebnisse, Adressen und Namen von Kunden hätten abgegriffen werden können. Der Fall zeigt ein grundsätzliches Problem auf. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen