Stand: 28.09.2020 09:38 Uhr

Trotz Reisewarnung: TUI fliegt Kanaren wieder an

Ein Flugzeug der Tuifly startet am Flughafen in Hannover. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte
Die TUI will wieder Touristen auf die kanarischen Inseln fliegen. (Themenbild)

Der weltgrößte Tourismusanbieter TUI will ab kommenden Sonnabend, dem 3. Oktober, wieder Reisen auf die kanarischen Inseln anbieten - trotz einer Reisewarnung der Bundesregierung. Urlauber sollten für Pauschalreisen selbst entscheiden können, ob sie ihren Urlaub trotz des Infektionsrisikos und möglicher Quarantäne bei der Rückkehr nach Deutschland antreten, sagte der Deutschlandchef des Tourismuskonzerns, Marek Andryszak, den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montag).

Videos
Drei TUI-Fly Maschinen auf der Landebahn eines Flughafens.
2 Min

Hannover: TUI-Flieger startet nach Mallorca

TUI-Konzern in der Corona-Krise: Während der erste Ferienflieger mit 180 Passagieren an Bord von Hannover nach Mallorca gestartet ist, demonstrierten Mitarbeiter gegen einen geplanten Stellenabbau. 2 Min

Kunden sollen selbst abwägen

"Wir gehen fest davon aus, dass viele Kunden dies genau abwägen werden." Viele Kunden würden ihren Urlaub wohl antreten, weil es die Möglichkeit gebe, sich testen zu lassen. Seit der Reisewarnung für ganz Spanien habe TUI die Flüge auf die kanarischen Inseln stark reduziert. "In der Zwischenzeit haben wir Vorbereitungen getroffen, so dass wir Reisen auf die Kanaren ab dem 3. Oktober wieder aufnehmen können - trotz Reisewarnung", sagte Andryszak.

TUI will sich nicht gegen Bundesregierung stellen

Bei den Reisewarnungen handele es sich nicht um ein Reiseverbot, sondern um eine Empfehlung, vorsichtig zu sein. "Und genau dieser Empfehlung folgen wir", sagte er. Damit stelle sich der Reisekonzern nicht gegen die Bundesregierung.

Weitere Informationen
Auf einem Gebäude ist die Silhouette des Logos der TUI Group vor wolkenverhangenem Himmel zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Wegen Corona: TUI dampft Angebot weiter ein

Der Tourismuskonzern TUI hat am Dienstag angekündigt, das Reiseangebot für den Winter weiter zu straffen. Im nächsten Jahr will TUI wieder 80 Prozent seiner Kapazitäten anbieten. mehr

Das Tui-Kreuzfahrtschiff "Mein Schiff 2" läuft am Morgen nach einem knapp dreitägigen Kurztrip in den Hafen auf der Elbe ein. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

TUI Cruises plant Kreuzfahrt-Restart im Frühjahr

Spätestens im Frühjahr will Kreuzfahrtanbieter TUI Cruises seine gesamte Flotte auf den Meeren haben. Dann könnten auch Ziele angefahren werden, die zurzeit Risikogebiete sind. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.09.2020 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Jemand macht eine Strichliste neben der Abbildung von Viren. © picture alliance, panthermedia Foto: Image Broker

Hannover überschreitet Grenzwert für Corona-Neuinfektionen

Das Landesgesundheitsamt hat 52,7 Infektionen auf 100.000 Einwohner gemeldet. Weitere Corona-Regeln gelten ab sofort. mehr

Auf einem Schreibtisch liegen Stifte und ein Mund-Nasen-Schutz. Eine Kinderhand schreibt. © picture alliance/dpa Foto: Uli Deck

Auch Schulleiter sprechen sich für Präsenzunterricht aus

Den von der FDP geforderten Einsatz von Luftfiltern in Schulen hält die Vorsitzende des Verbandes für illusorisch. mehr

Zu  sehen ist das Gebäude der Universitätsbibliothek TIB, dem Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften, in Hannover. © NDR Foto: Miriam Stolzenwald

Leibniz Universität Hannover: TIB ist "Bibliothek des Jahres"

Die Technische Informationsbibliothek Hannover wird am Tag der Bibliotheken als "Bibliothek des Jahres" ausgezeichnet. mehr

Auf der Front eines Fahrzeugs steht der Schriftzug Feuerwehr. © NDR Foto: Julius Matuschik

Mann bei Küchenbrand in Bad Münder schwer verletzt

Der 62-Jährige soll zunächst versucht haben, das Feuer selbst zu löschen. Dabei atmete er giftigen Rauch ein. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen