Stand: 11.08.2022 09:07 Uhr

Stichproben in Hannover: Viel Plastik im Biomüll

Mitarbeiter der aha Entsorgungsbetriebe Hannover bei dem entleeren einer Biotonne. © NDR Foto: Julius Matuschik
Kompostierbare Tüten landen oft im Biomüll, gehören dort aber nicht hin. (Themenbild)

Im Biomüll landen häufig auch Stoffe, die dort nicht hingehören. Das haben Stichproben des Abfallentsorgers aha ergeben, der für Hannover und das Umland zuständig ist. Demnach betrug der Anteil der Fremdstoffe zwölf Prozent, davon sieben Prozent organisches Material, das nicht in den Biomüll gehört, etwa gekochte Lebensmittel. Unter die restlichen fünf Prozent fallen zum Beispiel Metallteile und vor allem viele Plastiktüten - darunter solche, die als kompostierbar ausgewiesen sind. Nach Angaben von aha gehören diese aber nicht in die Biotonne, da sie nicht vollständig verrotten.

Weitere Informationen
Ein Haufen Biomüll mit Plastiktüten dazwischen. © NDR

Wenn Plastik im Biomüll zum Problem wird

Je mehr sogenannte "Störstoffe" wie Plastik im Biomüll landen, desto schwieriger ist es, den Dreck wieder zu entfernen. (13.11.2018) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 11.08.2022 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD) bei der Ministerpräsidentenkonferenz. © Britta Pedersen/dpa Foto: Britta Pedersen

Energiekrise: Weil dämpft Erwartungen an Bund-Länder-Treffen

Bund und Länder beraten seit dem Nachmittag. Niedersachsens Ministerpräsident erwartet keine schnellen Ergebnisse. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen