Stand: 13.06.2024 14:46 Uhr

Schockanruf in Hameln: Polizei nimmt zwei Verdächtige fest

Eine Seniorin am Telefon. © dpa Foto: Sebastian Gollnow
Die Seniorin wurde am Telefon aufgefordert, Schmuck und Geld an einen unbekannten Abholer zu übergeben. (Themenbild)

Die Polizei hat am Mittwoch in Hameln zwei mutmaßliche Betrüger gefasst und einer 89-jährigen Frau ihren Schmuck und ihr Geld zurückgeben. Die Wertgegenstände hatte eine Komplizin zuvor bei einem sogenannten Schockanruf von der Dame gefordert. Am Telefon gab sie sich als Polizistin aus und behauptete, die Tochter der Seniorin habe einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht. Sie würde nur gegen eine Kaution freikommen, sollte diese nicht gezahlt werden müsse die Tochter in Untersuchungshaft. Die Dame übergab daraufhin einem unbekannten Mann die geforderten Wertgegenstände. Die Polizei konnte jedoch direkt eingreifen und den Mann bei der Übergabe festnehmen, da sie einen Hinweis auf die bevorstehende Übergabe bekommen hatte. Im näheren Umkreis stellten die Beamten dann noch einen weiteren mutmaßlichen Mittäter.

Weitere Informationen
Symbolfoto Telefon © fotolia.com Foto: Gajus

Erfolgreiche Betrüger: Polizei warnt vor Schockanrufen

Laut Polizei Braunschweig waren Betrüger in einer Woche drei Mal erfolgreich und erbeuteten einen fünfstelligen Betrag. (13.06.2024) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 13.06.2024 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Dachstuhl brennt in Neustadt am Rübenberge (Region Hannover). © Hannover Reporter

Nach Brand in Neustadt: Identität der zwei Toten geklärt

Laut Polizei handelt es sich um die Mieter der Dachgeschosswohnung. Auch die Ursache für den Brand ist nun geklärt. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen