Stand: 27.02.2020 14:02 Uhr

Rakete trifft Kind - 19-Jähriger wird angeklagt

Justitia. © imago Foto: Ralph Peters
Wann der Prozess gegen den 19-Jährigen beginnt, ist noch unklar (Symbolfoto).

Nachdem eine Silvesterrakete ein Mädchen schwer verletzt hat, muss sich ein junger Mann demnächst vor dem Amtsgericht in Burgwedel (Region Hannover) verantworten. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 19-Jährigen nach eigenen Angaben fahrlässige Körperverletzung vor. Er soll in der Silvesternacht 2018/19 in Kleinburgwedel eine Silvesterrakete unsachgemäß angezündet haben. Die Rakete flog quer über eine Straße und explodierte in der Nähe eines damals sechs Jahre alten Kindes. Das Mädchen wurde unter anderem schwer am Auge verletzt. Wann der Prozess gegen den 19-Jährigen beginnt, ist noch unklar.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 27.02.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine leere Straße in der Altstadt von Hannover. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona leert Innenstädte: Kunden kaufen gezielt oder im Netz

Der Niedersächsische Städtetag fürchtet um die Existenzen vieler Händler und fordert von der Politik schnelles Handeln. mehr

Rettungswagen im Einsatz © picture alliance / dpa Foto: Julian Stratenschulte

Hannover: Fußgängerin nach Stadtbahn-Unfall in Lebensgefahr

Die Frau wurde laut Polizei am Freitag im Stadtteil Ahlem von der Bahn erfasst, als sie die Gleise überqueren wollte. mehr

Bauzäune stehen vor dem Neubau der Continental Konzernzentrale in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Hannover: Arbeiten an neuer Conti-Zentrale behindern Verkehr

Die Hans-Böckler-Allee wird von Samstagabend bis Montagmorgen gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet. mehr

Auf einer Demonstration gegen die Corona-Schutzmaßnahmen steht auf einem Schild "Corona = Natur, Corona-Maßnahmen = Diktatur". © NDR Foto: Bertil Starke

Werden Corona-Leugner Fall für den Verfassungsschutz?

Ob die sogenannten Querdenker beobachtet werden sollen, muss laut Innenminister Pistorius schnell entschieden werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen