Stand: 29.10.2019 08:20 Uhr  - Hallo Niedersachsen

Stichwahl: SPD spricht (noch) keine Empfehlung aus

Die drei Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl in Hannover, Marc Hansmann (links, SPD), Belit Onay (Grüne) und Eckhard Scholz (parteilos) sind bei einer Wahlveranstaltung am Wahlabend zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt
Nach der Niederlage des SPD-Kandidaten Marc Hansmann (links) ist offen, ob die Sozialdemokraten eine Wahlempfehlung für den Grünen Belit Onay (Mitte) oder für Eckhard Scholz (parteilos) aussprechen.

Nach der Niederlage in der ersten Runde der Oberbürgermeisterwahl in Hannover hat die SPD eine Entscheidung über eine Wahlempfehlung am Montagabend vertagt, wie ein Sprecher des Stadtverbands sagte. Die SPD wolle vor einer Empfehlung den beiden verbliebenen Kandidaten noch einmal Gespräche anbieten. Über eine Wahl-Empfehlung soll nun am kommenden Montag entschieden werden. Eine solche Empfehlung könnte großen Einfluss auf den Ausgang der Stichwahl am 10. November haben. Im ersten Wahlgang hatten sich am Sonntag der Grüne Belit Onay und der parteilose CDU-Kandidat Eckhard Scholz durchgesetzt. Die unabhängige Kandidatin Iyabo Kaczmarek sprach unterdessen eine Wahlempfehlung aus. Sie hatte am Sonntag 1,9 Prozent der Stimmen geholt und legt ihren Wählern nahe, für den Grünen-Kandidaten Onay zu stimmen.

VIDEO: Hannover: Wahl-Desaster für die SPD (3 Min)

Stichwahl-Kandidaten nahezu gleichauf

Die zwei Gewinner der ersten Runde der Oberbürgermeister-Wahl starten währenddessen in die heiße Phase des Wahlkampfs. Innerhalb der kommenden zwei Wochen müssen Belit Onay und Eckhard Scholz die Wähler von sich und ihren Themen überzeugen. Beide Kandidaten gehen mit den gleichen Voraussetzungen in die Stichwahl: Bei der Wahl am Sonntag lagen sie mit 32,2 Prozent der Stimmen gleichauf. Sowohl Onay als auch Scholz hoffen nun, die SPD-Wähler für sich gewinnen zu können.

Videos
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan-Peter Weil im Interview.
3 Min

Ministerpräsident Weil zur SPD-Niederlage

Der nächste Oberbürgermeister in Hannover ist nicht mehr rot, sondern grün oder schwarz. Wie konnte das passieren? Ministerpräsident Weil im Interview. 3 Min

SPD verliert die rote Hochburg Hannover

Für die SPD ist der Kampf um das Rathaus beendet. Ihr Kandidat Marc Hansmann kam am Sonntag mit 23,5 Prozent der Stimmen nur auf den dritten Platz. Die einst rote Hochburg Hannover ist damit gefallen. Die Partei macht dafür auch den schlechten Bundestrend und die Rathausaffäre um Ex-Oberbürgermeister Stefan Schostok verantwortlich. Auch Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), selbst rund sechs Jahre Oberbürgermeister von Hannover, sprach im Interview mit dem Regionalmagazin Hallo Niedersachsen von einer schmerzhaften Niederlage. Seiner Einschätzung nach habe die SPD durch die Rathaus-Affäre viel Vertrauen eingebüßt.

Das vorläufige amtliche Endergebnis

Antrag auf Briefwahl ab Dienstag möglich

Die Wahlbeteiligung beim ersten Wahlgang lag bei 46,5 Prozent. Bei der Stichwahl fällt sie traditionell geringer aus. Sie ist notwendig, weil im ersten Wahldurchgang keiner der beiden Kandidaten mehr als 50 Prozent der Stimmen bekommen hat. Ab Dienstag können Wahlberechtigte einen Antrag auf Briefwahl stellen. Das ist in den Wahllokalen im Neuen Rathaus und im Podbi-Park noch bis zum 8. November möglich. Beide haben werktags geöffnet. Auch über die Homepage der Stadt Hannover oder per E-Mail an briefwahl@hannover-stadt.de können Interessenten bis zum 2. November Briefwahl beantragen. Bis zum 10. November um 18 Uhr müssen die ausgefüllten Wahlzettel dann beim Wahlleiter eingegangen sein. Wer für die Stichwahl bereits im Vorfeld eine Briefwahl beantragt hatte, erhält die Unterlagen automatisch per Post.

Weitere Informationen
Auf einem Balkendiagramm sind die Wahlergebnisse der Oberbürgermeisterwahl Hannover zu sehen: SPD 23,6%, CDU 32% und Grüne 32,5%. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Scholz oder Onay? Hannover geht in die Stichwahl

Bei der OB-Wahl in Hannover gibt es am 10. November eine Stichwahl: CDU-Kandidat Eckhard Scholz und der Grüne Belit Onay treten gegeneinander an. Beide werben für einen Aufbruch. (28.10.2019) mehr

OB-Kandidat für Hannover Marc Hansmann (SPD) im Porträt. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Nach 73 Jahren: SPD verliert OB-Amt in Hannover

Nach mehr als 70 Jahren muss die SPD den Spitzenposten in Hannover aufgeben. Bei der OB-Wahl am Sonntag erreichte SPD-Kandidat Marc Hansmann nur den dritten Platz. (27.10.2019) mehr

Zwei Frauen kippen die Stimmzettel einer Box bei der Oberbürgermeisterwahl auf einen Tisch © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

OB-Wahl in Hannover: So hat Ihr Stadtteil gewählt

Die erste Runde der Oberbürgermeister-Wahl in Hannover ist beendet. In welchem Stadtteil die Kandidaten ihre Hochburgen hatten und wo sie schlecht abschnitten, erfahren Sie hier. (27.10.2019) mehr

Wahlkreuz und Rathaus Hannover (Bildmontage) © Fotolia Foto: Mapics, babimu

Alles zur OB-Wahl 2019 in Hannover

Eine historische Wahl: Hannover hat sich entschieden und macht Belit Onay zum neuen Oberbürgermeister der Landeshauptstadt. Alle Informationen zur Wahl gibt es hier. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 28.10.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Continental-Werk in Hannover-Stöcken. © dpa

Continental streicht 150 Stellen in Hannover

Continental will in Hannover 150 Stellen im Geschäftsbereich Conti Machinery streichen - das sind knapp die Hälfte der Arbeitsplätze in der Sparte. Grund sei die geringe Auslastung. mehr

Die drei Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Elze: Ulrich Bantelmann, Andreas Baxmann und Wolfgang Schurmann von links.

Elze wählt neuen Bürgermeister - jetzt doch

Fast drei Monate nach dem eigentlichen Wahltermin bestimmt Elze ein neues Stadtoberhaupt. Drei Kandidaten treten an. Der ursprüngliche Termin wurde wegen der Corona-Pandemie verschoben. mehr

Demonstranten fahren mit ihren Fahrrädern auf abgesperrten Straßen durch Hannover, um unter anderem auf den Klimaschutz aufmerksam zu machen, einer sogenannten „Critical Mass“. © picture alliance/augenklick/GES Foto: Marvin Ibo Güngör

Klimastreik am 25. September - auch in Hannover

Die Aktivisten von "Fridays for Future" rufen auch in Hannover wieder zur Demo auf: Am Freitag ist globaler Klimastreik - dann wollen die Aktivisten den Cityring für Autos blockieren. mehr

Hannovers Mannschaft jubelt nach dem Treffer zum 1:0. © picture alliance/Swen Pförtner/dpa Foto: Swen Pförtner

Hannover 96 startet mit Sieg - und verärgert die Fans

Mit einem Erfolg gegen den KSC ist Hannover 96 in die Zweitliga-Saison gestartet. Mehr Aufsehen dürfte in den kommenden Tagen aber der große Frust der eigenen Fans erregen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen