Ein wild lebender Büffel steht in einem Hutewald. © Naturparkverwaltung Solling

Naturpark Solling: Projekt Hutewald feiert 20-Jähriges

Stand: 17.09.2021 13:53 Uhr

Vor 20 Jahren hat der Naturpark Solling-Vogler das Projekt Hutewald ins Leben gerufen - mit vier Millionen Euro vom Bundesamt für Naturschutz. Jetzt zieht Kurt Hapke eine positive Bilanz.

Naturschutz mit großen Nutztieren funktioniere, sagt der ehemalige Geschäftsführer des Naturparks, der das Projekt von Beginn an begleitet hat. Grundsätzlich ist diese Form der Landwirtschaft nicht erlaubt - von Ausnahmen wie rund um das Reiherbachtal im Solling abgesehen. Hier leben 30 Heckrinder, eine Rückkreuzung der ausgestorbenen Auerochsen, und 40 Exmoor-Ponys auf rund 220 Hektar Wald und Offenland. "Die Tiere sind so gezüchtet, dass sie stabil genug sind, um diese ganzen Witterungen, die wir bei uns haben, aushalten zu können", sagte Hapke dem NDR in Niedersachsen. Bei Frost und Schneelagen benötigten sie allerdings eine Zufütterung.

Fleisch vom Auerochsen: Das gibt es sonst nirgends

Das Projekt sei für die Region wichtig. Der Hutewald im Solling ist ein Besuchermagnet. Und einige Gasthöfe der Gegend haben sich auf das Fleisch der Auerochsen spezialisiert - ein regionales Angebot, das es woanders nicht gibt.

Grundbesitzer zeigen Interesse an Beweidung

Im Jahr 2000 war der Hutewald als Erprobungs- und Entwicklungsprojekt in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Lippe-Höxter gestartet. Von 2005 bis 2013 führten die Niedersächsischen Landesforsten und das Umweltministerium Niedersachsen das Gemeinschaftsprojekt mit dem Naturpark fort. Seit 2014 tragen die Landesforsten das Weide- und Tiermanagement. Inzwischen gebe es Grundbesitzer im Hochsolling, die sich eine Beweidung ihrer Flächen durch Ochsen, Rinder, Ponys und Schafe vorstellen könnten und den Naturpark angefragt hätten, so Hapke.

Archiv
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 17.09.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Gottfried Wilhelm Leibniz Universität in Hannover. © dpa - Bildfunk Foto: Holger Hollemann

Abgesagte Lesung: Uni Hannover reagiert und lädt Autoren ein

Eine zunächst abgesagte Lesung von Ex-"Spiegel"-Chef Aust soll nachgeholt werden. Die Uni hat ihn dazu eingeladen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen