Stand: 24.03.2018 08:45 Uhr

NDR.de-Umfrage zu Facebook: Gehen oder bleiben?

Der neue Facebook-Skandal treibt die Menschen in den sozialen Netzwerken um. Dabei überrascht es schon lange nicht mehr, dass in Sachen Datenschutz beim größten sozialen Netzwerk nicht alles rund läuft. Für zwölf Prozent der Teilnehmer einer Umfrage auf der Facebook-Seite von NDR 1 Niedersachsen und Hallo Niedersachsen war es vermutlich der letzte Klick bei Facebook - vorausgesetzt, sie sind konsequent und lassen ihrem Voting bei der Umfrage Taten folgen. Für sie steht fest: Sie löschen ihr Profil im Netzwerk. Ihnen gegenüber stehen 88 Prozent. Bei 415 abgegebenen Stimmen sind das satte 364 - eine Mehrheit, die bleiben will. Doch schon ganz anders sieht es bei einer Abstimmung "außerhalb" der Facebook-Seite aus.

UMFRAGE
Mögliche Antworten

Nach dem Datenskandal bei Facebook: Löschen Sie Ihr Profil oder bleiben Sie?

"Das war's, ich bin raus."

Hier auf NDR.de gibt die deutliche Mehrheit von 68,3 Prozent an, dem umstrittenen sozialen Netzwerk den Rücken kehren zu wollen. Nur 31,7 Prozent sagen: "Mir egal. Ich bleibe." Bei einigen Usern blieb es nicht nur bei der Abstimmung, sie kommentieren auch: "Was bringt es denn jetzt noch, seinen Account zu löschen? Die Daten sind doch eh schon auf den Servern und werden nie wieder gelöscht", schreibt ein User. Eine andere Nutzerin verweist darauf, dass sie keine persönlichen Dinge preisgeben würde. Ein anderer aus der User-Minderheit wiederum gibt sich konsequent, nachdem am Wochenende bekannt geworden war, dass die britische Datenanalyse-Firma Cambridge Analytica 50 Millionen Nutzer-Daten abgegriffen hat: "Das war's, ich bin raus."

Weil bleibt - vorerst

Ein Punkt, der so manchen User nach eigenen Angaben hindert, das Portal zu verlassen: die Kommunikation mit Freunden. Einen ähnlichen führt auch Niedersachsens Staatskanzlei ins Feld. Trotz der Skepsis gegen Facebook habe das Netzwerk auch Vorteile, erklärte Regierungssprecherin Anke Pörksen. Das sei etwa der direkte Draht zu den Bürgern. "Das ist für uns ein kleiner Spagat." Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) wird demnach seinen Account bei Facebook vorerst behalten, genauso wie etwa die hannoversche Landeskirche.

Weitere Informationen

Facebook-Skandal: Weil behält Profil vorerst

Nach dem Datenskandal bei Facebook stellt sich vielen wieder die Frage: Profil löschen oder nicht? Niedersachsens Ministerpräsident Weil und die Landeskirche bleiben - vorerst. (21.03.2018) mehr

N-JOY

So schützt ihr eure Daten bei Facebook

21.03.2018 14:50 Uhr
N-JOY

In den USA wurden Daten von 50 Millionen Facebook-Nutzern ohne ihr Einverständnis verkauft. Ihr wollt eure Daten auf Facebook schützen? Mit diesen Tipps gebt ihr möglichst wenig preis. (21.03.2018) mehr

Tipps zum Schutz der persönlichen Daten

Wie lassen sich die persönlichen Daten in dem sozialen Netzwerk Facebook vor dem unbefugten Zugriff anderer schützen? Tipps aus dem ARD-Hörfunkstudio Los Angeles. (21.03.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.03.2018 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:01
Hallo Niedersachsen

Gänseplage in Rheiderland

17.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
01:45
Hallo Niedersachsen

Lingen: Messerattacke auf Radfahrerin

17.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:43
Hallo Niedersachsen

Langeoog - Versteck für Karnevalsmuffel

17.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen