Stand: 05.02.2020 12:00 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Mord in Lauenau bleibt unaufgeklärt

Bild vergrößern
2015 ist in Lauenau eine 42 Jahre alte Geschäftsfrau umgebracht worden. Bisher ist der Tod nicht aufgeklärt worden. (Archivbild)

Fast fünf Jahre nach dem gewaltsamen Tod einer 42-Jährigen in Lauenau (Landkreis Schaumburg) haben die Ermittler keine weiteren Hinweise auf Tatverdächtige. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat ein weiteres Ermittlungsverfahren eingestellt. Gegen die damalige Geliebte des freigesprochenen Ehemannes der Getöteten werde nicht mehr wegen Mordes ermittelt, sagte der Sprecher der Bückeburger Staatsanwaltschaft NDR 1 Niedersachsen. Der Anfangsverdacht habe sich nicht erhärten lassen. Die Frau hatte sich im Prozess gegen ihren Ex-Geliebten in Widersprüche verstrickt. Die Richter waren überzeugt, dass sie am Tatort gewesen war. Der Ofenbauer aus Lauenau war zunächst vom Landgericht Bückeburg zu einer langen Haftstrafe verurteilt, in einem zweiten Prozess in Hildesheim im vergangenen Jahr dann aber freigesprochen worden.

Jederzeit zum Nachhören
09:50
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Hannover

06.04.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:50 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 05.02.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:16
Hallo Niedersachsen
01:46
Hallo Niedersachsen

Corona Kompakt

Hallo Niedersachsen
04:30
Hallo Niedersachsen