Stand: 22.09.2020 11:57 Uhr

MAN: IG Metall startet Aktionstag gegen Jobabbau

Demonstrierende mit IG Metall Flaggen und MAN T-Shirts.
Die Gewerkschaft IG Metall protestiert auch in der Region Hannover gegen den geplanten Stellenabbau bei MAN.

In der Region Hannover regt sich an den Standorten des Nutzfahrzeugherstellers MAN Widerstand gegen den geplanten Stellenabbau. Die Gewerkschaft IG Metall erwartet zu einem halbstündigen Protest am Mittag nahezu die gesamte Belegschaft der Konzern-Werkstätten in Langenhagen und Laatzen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen.

Gewerkschaft bezeichnet Firmenpläne als skandalös

IG Metall-Sprecher Thadeus Mainka sprach von einem Skandal, dass MAN in den vergangenen Jahren viel Geld verdient habe, Marktanteile gesteigert - und nun werde Corona als Ausrede genutzt, um massenweise Mitarbeiter zu entlassen. Dabei seien gerade die das Rückgrat für den ökonomischen Erfolg des Unternehmens, und hätten es auch durch die Corona-Krise gebracht. Bei den Mitarbeitern herrsche blanke Existenzangst. Die Eskalationsschraube könne jederzeit nach oben gedreht werden, so der Gewerkschafter. Die Aktion soll ein erstes Signal an die Unternehmensspitze sein, weitere Proteste sind nicht auszuschließen.

Deutschlandweit 11.000 Stellen bei MAN bedroht

Im Rahmen eines bundesweiten Aktionstages hatte die IG Metall MAN-Beschäftigten zu Protesten aufgerufen. Durch den angekündigten Stellenabbbau, sind bei MAN deutschlandweit rund 11.000 Arbeitsplätze bedroht.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 22.09.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Polizisten stehen hinter einer Polizeiabsperrung.

15-Jährigen in Celle getötet: Täter kommt in die Psychiatrie

Der 30-jährige Angeklagte leidet an paranoider Schizophrenie und ist nach Ansicht des Landgerichts Lüneburg gefährlich. mehr

Polizisten am Fundort einer Leiche in Bemerode © NDR

Tötungsdelikt: Familienvater in Hannover-Bemerode erstochen

Angehörige hatten den 48-Jährigen im Haus der Familie aufgefunden. Der Leichnam wurde daraufhin in der MHH obduziert. mehr

Ein Pappaufsteller der Gewerkschaft Verdi mit der Aufschrift "Gebraucht. Geliefert. Gelackmeiert!?" steht auf dem Opernplatz © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Warnstreiks: Tausende Niedersachsen legen Arbeit nieder

Die Gewerkschaft ver.di will einen Tag vor der dritten Tarifrunde im öffentlichen Dienst weiter Druck aufbauen. mehr

Mehrere Menschen tanzen in einer Diskothek. © picture alliance/dpa Foto: Horst Ossinger

Altmaier stellt Diskobetreibern Corona-Hilfen in Aussicht

Der Bundeswirtschaftsminister hat per Video am Branchentag in Osnabrück teilgenommen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen