Stand: 09.08.2021 11:32 Uhr

LKA und Verbraucherschutz warnen vor Betrug per SMS

Ein Handy wird von einer jungen Frau, die violetten Nagellack und sommerliche Kleidung trägt in den Handen gehalten. © criene Foto: criene
Die Verbraucherzentrale rät, Nummern, von denen verdächtige SMS kommen, zu sperren. (Themenbild)

Das Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen und die Verbraucherzentrale warnen Handynutzerinnen und -nutzer vor betrügerischen SMS. Seit einiger Zeit hätten Hunderte Menschen in Niedersachsen Nachrichten bekommen, die eine Sprachnachricht ankündigen. Um diese abzuhören, sollen die Benutzenden einen Link im Internet aufrufen. Tun sie das, wird den Angaben zufolge schädliche Software auf den Mobiltelefonen der Opfer installiert. Im schlimmsten Fall werden dann hohe Gebühren fällig. Echte Sprachnachrichten müssen in aller Regel nicht über einen Internetlink abgerufen werden. Verbraucherinnen und Verbraucher sollten solche SMS ignorieren und die Absendernummern blockieren, sagte Kathrin Körber von der Verbraucherzentrale.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.08.2021 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

"Kinderklinik" steht auf einem Schild in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) © picture alliance/dpa/Ole Spata Foto: Ole Spata

Hannoversche Kinderkliniken in Not: "Wir brauchen jede Hand"

Sie fordern nach der Welle von Atemwegsinfekten bei Kindern Entlastungen. Erste Kliniken haben Hilfe angeboten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen