Ein Polizeiwagen fährt eine Straße entlang. © picture alliance/dpa/Marius Becker Foto: Marius Becker

Kinderpornografie-Verdacht: Dutzende Durchsuchungen in Hannover

Stand: 19.09.2023 19:12 Uhr

Die Polizei ist in der Region Hannover gegen mutmaßliche Besitzer von Kinderpornografie vorgegangen. Bei Durchsuchungen von mehr als 70 Objekten sicherten Einsatzkräfte riesige Mengen an Daten.

Das Material müsse nun ausgewertet werden, teilte ein Sprecher der Polizei am Dienstag mit. Allein bei einem Tatverdächtigen stießen die Einsatzkräfte demnach bei den bereits am vergangenen Donnerstag erfolgten Durchsuchungen auf 100 externe Festplatten, auf denen kinderpornografisches Material vermutet wird. Bei einem weiteren Mann entdeckte die Polizei bei den Durchsuchungen rund 15.000 selbst gebrannte CDs und DVDs. Der Tatverdächtige gab gegenüber den Ermittlern an, dass er Bilder und Videos über 20 Jahre gesammelt und archiviert habe.

VIDEO: Wie Forensiker in Salzgitter gegen Kinderpornografie kämpfen (02.05.2023) (4 Min)

Hinweise auch aus dem Ausland

Festgenommen wurde laut Polizei zunächst niemand. Die Ermittler waren den Tatverdächtigen zum Teil selbst auf die Spur gekommen, zum Teil gab es Hinweise von anderen Behörden, auch aus dem Ausland. Es handele sich nicht um ein Netzwerk, sondern um voneinander unabhängige Fälle. Insgesamt wurden bei der Razzia laut dem Sprecher 71 Objekte durchsucht. In 43 Fällen seien Durchsuchungsbeschlüsse gegen Tatverdächtige vollstreckt worden. Einsatzkräfte des Landeskriminalamts (LKA) unterstützten die Polizei Hannover dabei.

Weitere Informationen
Carsten Reinhardt, Dezernatsleiter Landeskriminalamt Niedersachsen, und Friedo de Vries, Präsident Landeskriminalamt Niedersachsen, geben ein Pressestatement zum Thema "Norddeutsche Allianz zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt an Kindern" ab. © picture alliance/dpa | Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Kinderpornografie: Hunderte Durchsuchungen in Norddeutschland

Die Ermittler vollstreckten am Mittwoch zahlreiche Durchsuchungsbeschlüsse - allein in Niedersachsen waren es mehr als 200. (14.06.2023) mehr

LKA-Chef Frido de Vries im Gespräch. © Screenshot
4 Min

Sexualisierte Gewalt an Kindern: Hunderte Hausdurchsuchungen

Bei den Durchsuchungen wurden Handys und Festplatten sichergestellt, die nun ausgewertet werden müssen. LKA-Chef Frido de Vries im Gespräch. (14.06.2023) 4 Min

Eine Wissenschaftlerin des Landeskriminalamtes Niedersachsen arbeitet an Computerbildschirmen. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Internetkriminalität in Niedersachsen nimmt deutlich zu

Einen besonders hohen Anstieg verzeichnet die Polizei bei Angriffen auf das Online-Banking und bei Kinderpornografie. (08.06.2023) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 19.09.2023 | 18:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Netzwelt

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Front eines Feuerwehrautos mit verzerrter Unschärfe. © NDR Foto: Julius Matuschik

Blitzeinschlag setzt Mehrfamilienhaus in Sarstedt in Brand

Die Bewohner blieben bei dem Dachstuhlbrand in Sarstedt unverletzt. Aber ihr Haus ist vorerst nicht bewohnbar. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen