Stand: 21.03.2019 10:13 Uhr

Keiner will: Viele Schulleiterstellen unbesetzt

FDP-Schulpolitiker Försterling kritisiert Kultusminister Tonne.

In Niedersachsen fehlen weiter Schulleiter. Nach Berichten von NDR 1 Niedersachsen stehen derzeit rund 180 Schulen ohne Chef da. Am stärksten betroffen sind demnach Grundschulen, vor allem auf dem Land. Das zeigt eine Liste, die das niedersächsische Kultusministerium auf Anfrage der FDP erstellt hat und die NDR 1 Niedersachsen vorliegt.

Eine Stelle 27 Mal ausgeschrieben

Stellen in Düderode (Landkreis Northeim), Polle (Landkreis Holzminden), Baarsen (Landkreis Hameln-Pyrmont), Sittensen (Landkreis Rotenburg), Neuenhaus (Landkreis Grafschaft Bentheim) oder Holdorf (Landkreis Vechta) waren über Monate oder sogar Jahre unbesetzt oder sind es immer noch. Für 57 Posten hat sich laut der Liste kein einziger Bewerber gemeldet. Der Schulleiterposten an der Katholischen Grundschule Schüttorf (Landkreis Grafschaft Bentheim) wurde 27 Mal ausgeschrieben - ohne Erfolg. Keine Interessenten, das Problem kennen beispielsweise auch die Schulen Harkebrügge (Landkreis Cloppenburg) und Bookholt (Landkreis Grafschaft Bentheim), genauso wie die Parkschule in Delmenhorst.

Kommunalverband: Land muss Leistungsanreize bieten

Der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund sieht das Phänomen mit Sorge. "Hier muss dringend gehandelt werden", sagte Sprecher Thorsten Bullerdiek dem NDR. Die Arbeit in mittleren und kleinen Städten und Gemeinden sei attraktiv, das müsse das Kultusministerium potenziellen Schulleitern vermitteln. Zudem seien "Leistungsanreize wie mehr Geld oder mehr Freizeit" wichtig, um die nicht zu besetzenden Stellen attraktiver zu machen, so Bullerdiek weiter.

FDP kritisiert Kultusminister Tonne

Auch für die FDP steht fest: Der Job als Schulleiter ist nicht attraktiv genug - gemessen an der Arbeit würden die Posten zu schlecht bezahlt. Die Rektoren müssten entlastet werden, sagt FDP-Schulpolitiker Björn Försterling. Das heißt: weniger Unterricht. In den Augen der Liberalen sitzt Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) das Problem aus.

Weitere Informationen

Niedersachsen will 1.300 neue Lehrer einstellen

Jeder neu ausgebildete Lehrer soll von der Landesregierung eine Einstellungsgarantie bekommen - und jede pensionierte Lehrkraft ersetzt werden. Das hat Kultusminister Tonne angekündigt. (26.09.2018) mehr

Gesamtschulleiter beklagen Lehrermangel

An vielen Schulen herrscht extremer Lehrermangel. Hoher Unterrichtsausfall ist die Folge, dazu kommt das komplizierte Einstellungsverfahren. In Niedersachsen regt sich Protest. (27.06.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.03.2019 | 10:00 Uhr