Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht mit Dietmar Schilff von der GDP vor dem Landtag in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Kampagne vor Landtag: Polizisten fordern mehr Wertschätzung

Stand: 30.04.2021 15:29 Uhr

Mehr Personal und eine bessere technische Ausstattung: Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) Niedersachsen hat am Freitag in Hannover einen Forderungskatalog an die Landesregierung überreicht.

Neben Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) suchten auch Innenminister Boris Pistorius (SPD), Justizministerin Barbara Havliza (CDU) und Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) das Gespräch mit den Beamten. Dabei betonte der GdP-Landeschef Dietmar Schilff den Einsatz der Polizistinnen und Polizisten in der Corona-Pandemie und machte klar: Nur warme Worte reichten den Beamten als Wertschätzung nicht. Unter dem Motto "100 Prozent Einsatz verdienen 100 Prozent Einsatz" forderten Schilff und die Gewerkschaft, kräftig in die Polizei zu investieren.

Marode Gebäude, veraltete Infrastruktur

Es müssten mehr Kolleginnen und Kollegen eingestellt, nicht Stellen abgebaut werden, so die Forderung. Auch die Polizei-Gebäude müssten dringend saniert oder sogar neu gebaut werden. Zudem sei die IT-Infrastruktur veraltet und es mangele an Technik wie Laptops und Diensthandys. Außerdem würden die Beschäftigten bei der Polizei in Niedersachsen schlechter bezahlt als in vielen anderen Bundesländern, bemängelt die Gewerkschaft. Ändere sich das nicht, werde der Polizeiberuf unattraktiv, sagte Schilff.

Weniger Wertschätzung für Polizei

Der Gewerkschafter verwies darauf, dass auch am kommenden Wochenende wieder Tausende Polizistinnen und Polizisten bei Kundgebungen zum 1. Mai und Demonstrationen gegen die Corona-Auflagen im Einsatz seien. Sie hätten hundertprozentige Unterstützung der Politik verdient. Eine Kampagne für mehr Wertschätzung der Polizei wurde am Donnerstag auch auf Bundesebene gestartet. Laut einer Umfrage im Auftrag der GdP hat die überwältigende Mehrheit der Menschen in Deutschland das Gefühl, dass die Polizei in den vergangenen Jahren im täglichen Umgang weniger Wertschätzung erfährt als früher.

Weitere Informationen
Polizisten kontrollieren in der Fußgängerzone Hannovers die Einhaltung der Maskenpflicht. © dpa-bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona als Dienstunfall? Polizeigewerkschaft will klagen

Anlass ist laut einem Bericht ein Fall in der Polizeidirektion Osnabrück. Die Frage hat Einfluss auf Pensionsansprüche.(11.01.2021) mehr

Behördenschreibtisch © dpa-Fotoreport

Ein Viertel weniger Landesbeschäftigte bis 2028

In den nächsten Jahren scheidet laut einem Personalbericht jeder vierte Beschäftigte des Landes aus Altersgründen aus. Die Polizei fordert, Einstellungen nicht zu stoppen. (07.07.2020) mehr

Archiv
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 30.04.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Frauen spazieren auf einem Strand an der Nordsee. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Niedersachsen: Urlaubsverbot für auswärtige Gäste gekippt

Die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts gilt ab sofort. Das Gastgewerbe reagiert positiv, ist aber skeptisch. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen