Stand: 27.04.2020 16:53 Uhr

Heirat von Fürst zu Schaumburg-Lippe verschoben

Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe beim Weihnachtsmarkt auf Schloss Bückeburg. © Picture-Alliance / dpa Foto: Jochen Lübke
Die geplante Hochzeit von Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe wird verschoben. (Themenbild)

Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe und seine Verlobte haben ihre für den Spätsommer geplante Hochzeitsfeier abgesagt. Grund ist die Corona-Pandemie. Es sei ihnen nicht leicht gefallen, so das Paar. Allerdings sei ein größeres Fest in der aktuellen Situation nicht zu vertreten, selbst wenn es im September wieder erlaubt wäre. Der 61-Jährige und die 39-jährige iranische Pianistin Mahkameh Navabi wollen nun im September standesamtlich heiraten. Die kirchliche Trauung und das damit verbundene Fest sollen im kommenden Jahr stattfinden. Für den Fürst wird es die dritte Ehe.

Weitere Informationen
Blick auf die Fassade von Schloss Bückeburg © Picture-Alliance / Bildagentur-online Foto: Schoening

Schloss Bückeburg bietet Zeitreise durch die Jahrhunderte

Das Anwesen verfügt über 250 Räume, darunter prächtige Barocksäle. Bei Führungen können Besucher viele davon kennenlernen. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 27.04.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Fahrradfahrer fährt während einer Demonstration des neuen Abbiegeassistenten neben einem Lastwagen. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Tödliche Fahrrad-Unfälle mit Lkw: Technik könnte sie verhindern

Es gibt Abbiege-Assistenzsysteme - die sind bisher aber nur für einen kleinen Teil der Lkw und Busse Pflicht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen