Stand: 13.07.2020 13:33 Uhr

Hannover: Polizei beendet illegales Autorennen

Ein Polizeibeamter hält während einer Verkehrskontrolle eine Kelle in der Hand. © picture alliance/dpa Foto: Joern Pollex
Polizisten stoppten die Fahrer der drei Autos. (Symbolbild)

In der Nacht zu Montag haben sich drei Männer in Hannover ein illegales Autorennen geliefert. Wie die Polizei mitteilte, meldeten Zeugen über den Notruf, dass die drei Fahrzeuge immer wieder nebeneinander herfahren und beschleunigen würden. Zudem missachteten sie einige rote Ampeln, fuhren entgegengesetzt in einen Kreisel und überholten sich gegenseitig. In Stöcken wurden die Fahrer schließlich von der Polizei gestoppt. Die drei Autos - zwei Porsche und ein Mercedes - wurden beschlagnahmt.

Weitere Informationen
Ein Polizist hält eine rote Polizeikelle aus dem Beifahrerfenster eines Streifenwagens heraus. © NDR Foto: Julius Matuschik

Illegales Autorennen? Polizei ermittelt

Sind drei Personen im Landkreis Uelzen ein illegales Autorennen gefahren, bevor es zu einem Unfall kam? Vor dieser Frage steht die Polizei. Sie ermittelt nun gegen die drei Autofahrer. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 13.07.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Auf einem Schild wird um Ruhe während der Abiturprüfung gebeten. © dpa Foto: Armin Weigel

Trotz Corona-Pandemie: Tonne hält an Abitur-Terminen fest

Der Zeitplan gelte unabhängig von Szenarien. Laut Kultusminister werde der Stoff an die Pandemie-Bedingungen angepasst. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen