Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn steht neben einem ICE-Zug an einem Gleis im Hauptbahnhof Hannover. © picture alliance / dpa | Michael Matthey Foto: Michael Matthey

Hannover-Hamburg: Neubaupläne der Deutschen Bahn irritieren

Stand: 26.06.2024 09:24 Uhr

Die Deutsche Bahn hat für die Zugstrecke Hamburg-Hannover einen Neubau ausgeschrieben. Eigentlich sollte die Strecke 2029 generalsaniert werden. Landkreis, Land und Projektbeirat sind irritiert.

Die Ausschreibung der Deutschen Bahn bezieht sich auf eine sogenannte Raumverträglichkeitsprüfung - diese wird für einen Neubau benötigt. Dabei hatten sich Bund, Land, Bahn und Kommunen zunächst auf eine Sanierung der Strecke geeignet. Erst danach sollte geprüft werden, ob der Umbau ausreicht, um den steigenden Passagierzahlen gerecht zu werden. Ein Bahnsprecher erklärte am Dienstag, die Ausschreibung sei lediglich vorausschauendes Planen, falls das Land sich mit einer Neubauvariante beschäftige und man sofort unterstützen müsse. Der Vorgang sei "ein ganz normales Projektprocedere". Steuergelder würden nicht verschwendet, hieß es.

Videos
Ein gespanntes Tuch mit einer Botschaft gegen eine ICE-Trasse. © NDR
2 Min

Seevetal: Protest gegen ICE-Trasse Hamburg - Hannover

Eigentlich war eine Sanierung der bestehenden Gleise beschlossen. Doch es verdichten sich Hinweise nach einer Neubaustrecke. (02.03.2024) 2 Min

Projektbeirat Alpha E: "Vertrauen ist ruiniert"

Für den Projektbeirat Alpha E ist das Vorgehen der Bahn dagegen ein Vertrauensbruch. Der Sprecher des Projektbeirats, Peter Dörsam, sagte: "Das Vertrauen ist schon relativ ruiniert, weil in der Vergangenheit schon ähnliche Dinge vorgekommen sind". Der Projektbeirat frage sich, "auf welcher politischen Beschlusslage diese Ausschreibung beruht". Bislang sei keine Entscheidung für eine Neubaustrecke getroffen worden, und im Bundesverkehrswegeplan sei die Strecke nicht als Neubaustrecke ausgeschrieben. Und trotzdem werde hier, so Dörsam, viel Geld für Planung ausgegeben, das wahrscheinlich wieder "versacke".

Kreisrat des Heidekreises ist sprachlos

Das nicht abgestimmte Vorgehen der Bahn sorgt auch im Kreisrat des Heidekreises für Unmut. Der Landkreis ist als untere Landesplanungsbehörde auch für die Raumordnung zuständig. Der erste Kreisrat Oliver Schulze sagte dem NDR Niedersachsen, ihm sei von einer Bürgerinitiative mitgeteilt worden, dass die Bahn eine Ausschreibung veröffentlicht habe - er sei sprachlos. Viele Anwohner sind gegen einen Neubau, weil sie befürchten, von den Arbeiten dafür betroffen zu sein. Die Bahn dagegen lockt mit etwas kürzeren Fahrzeiten. Für die Umsetzung des Deutschlandtakts, bei dem Züge alle 30 Minuten die großen Städte anfahren sollen, müsse mehr getan werden.

Lies: "Eigenwilliges Signal"

Zuständig für die Planung der Bahnstrecke ist auch das Land Niedersachsen. Aber auch hier scheint die Bahn nicht über die Ausschreibung eines Neubaus informiert zu haben. Verkehrsminister Olaf Lies (SPD) zeigte sich irritiert: Es sei "ein eigenwilliges Signal, wenn wir auf der einen Seite seit Monaten in Gesprächen mit der Bahn um einen Ausbau der vorhandenen Strecken stehen und auf der anderen Seite hier nun weiter faktisch an der Neubaustrecke gearbeitet wird". Und diese halte er schlicht für nicht realistisch. "Statt also Geld für solche Phantomplanungen auszugeben, plädiere ich doch sehr dafür, die vorhandenen Mittel gezielt einzusetzen für das realistische Ausbauprojekt Alpha-E", betonte Lies.

Weitere Informationen
Ein ICE T der Deutschen Bahn (Aufnahme mit langer Verschlusszeit). © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Bahnstrecke Hamburg-Hannover: Neubau doch nicht vom Tisch

Das Bundesverkehrsministerium bestätigte dem NDR Niedersachsen, dass es weiter an der Neubau-Variante festhält. (21.09.2023) mehr

Aktivisten von "Fridays for Future" laufen hinter einem Transparent mit der Aufschrift "Verkehrswende statt Weltende". © Markus Scholz/dpa

"Fridays for Future": Demo für neue Bahnstrecke Hamburg-Hannover

Ein Ausbau der Bestandsstrecke sei ungeeignet, um die Mobilitätswende zu schaffen, sagten Anhänger der Klimabewegung bei der Kundgebung in Hamburg. (04.08.2023) mehr

Ein Bild aus der Vogelperspektive: Ein blaues Auto fährt über eine niedersächsische Landstraße. Auf dem Asphalt steht "DB Trasse" geschrieben. © picture alliance/dpa | Philipp Schulze Foto: Philipp Schulze

Bahnstrecke Hannover-Hamburg: Bund und Land weiter uneins

Der Bund will Neubaupläne vorantreiben. Das Land setzt weiter auf Sanierung und Ausbau der bestehenden Bahnstrecke. (02.08.2023) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 25.06.2024 | 08:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bahnverkehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Bild zeigt Mitglieder der Letzten Generation. © NDR

Saal mit Farbe besprüht: "Letzte Generation" muss putzen

Das Amtsgericht Hannover hatte die Putzaktion angeordnet. Nach drei Stunden musste die Aktion jedoch abgebrochen werden. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen