In einem Glaskasten steht eine historische Stadtkulisse aus Playmobil. © NDR Foto: Jasmin Janosch

Hannover: Große Geschichts-Momente im Playmobil-Format

Stand: 05.08.2021 17:03 Uhr

Am Freitag eröffnet in der Ernst-August-Galerie eine Ausstellung, die historische Momente in Miniatur zeigt. Tausende Playmobil-Figuren sind dabei die Hauptdarsteller.

Verantwortlich dafür ist Geschichtslehrer Robert Packeiser. Er hat die Figuren in sogenannten Dioramen, also großen Schaukästen, arrangiert. Zum Beispiel ist der Berliner Mauerfall zu sehen. Außerdem die Ankunft der bunten Nanas, die Figuren der Künstlerin Niki de Saint Phalle, in Hannover. Packeiser stelle "bekannte Szenen und Bilder des kollektiven Gedächtnisses, wie Gemälde oder Fotografien, nach", so Hannover Marketing.

Stadt der Zukunft ist Thema

Die Ausstellung im Keller des Einkaufszentrums neben dem Hauptbahnhof sei die erste, der neu gegründeten gemeinnützige Gesellschaft Bildung und Spiel (BuS). Einen Fokus legt die Miniatur-Welt auch auf die Stadt der Zukunft - mit erneuerbarer Energieversorgung, autofreier Stadt und viel Grün.

Weitere Informationen
Zwei Erwachsene und ein Mädchen betrachten ein Detail im Italien-Abschnitts des Miniatur Wunderlandes in Hamburg. © Miniatur Wunderland Hamburg

Miniatur Wunderland Hamburg feiert 20-jähriges Bestehen

Vor 20 Jahren eröffnete die heute größte Modelleisenbahn-Anlage der Welt - schon damals mit viel Liebe fürs Detail. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 05.08.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Steffen Krach, Kandidat der SPD für das Präsidentenamt der Region Hannover. © Anne Hufnagl

Steffen Krach wird neuer Regionspräsident von Hannover

Der SPD-Kandidat setzte sich in der Stichwahl am 26. September gegen Christine Karasch (CDU) durch. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen