Stand: 08.02.2019 09:56 Uhr

Hannover: Endoskope im Wert von einer Million Euro gestohlen

Im Siloah-Krankenhaus in Hannover sind 40 Endoskope gestohlen worden. Die Geräte haben nach NDR-Informationen einen Gesamtwert von mehr als einer Million Euro. Das Landeskriminalamt (LKA) ermittelt. Details nennt die Behörde nicht. Das Siloah-Krankenhaus leiht sich nach eigenen Angaben nun kurzfristig Geräte von anderen Standorten aus. Sie werden zum Beispiel bei Magen- und Darmspiegelungen benötigt. Bundesweit sind in den vergangenen Jahren schon häufiger Endoskope aus Krankenhäusern gestohlen worden.

Archiv
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 08.02.2019 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Hinweisschild zeigt auf dem Messegelände Hannover an, dass ein Bereich gesperrt ist. © picture alliance/GES/Marvin Ibo Güngör Foto: Marvin Ibo Güngör

Stellenabbau bei Messe AG: Einigung bis heute gefordert

Die Deutsche Messe AG plant, 250 Stellen abzubauen. Arbeitgeber und Arbeitnehmer sollen sich bis heute einigen. mehr

Das Wappen der Polizei Niedersachsen auf der Schulter einer/s Polizisten/in. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Hildesheim: Ladendieb beißt am Bahnhof Polizeibeamten

Der 28-Jährige konnte erst mit Hilf von weiteren Einsatzkräften überwältigt und festgenommen werden. mehr

Leuchtschriftanzeige von einem Polizeifahrzeug © picture alliance / dpa Foto: Jürgen Mahnke

Springe: Autofahrerin kommt bei Unfall ums Leben

Laut Polizei war die Frau am Morgen auf der Landesstraße 460 von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. mehr

Eine Frau mit Schutzmaske beim Einkaufen. © picture alliance Foto: Kirsten Nijhof

Corona: Kritik an verschärften Regeln für Geschäfte

Der Einzelhandelsverband Niedersachsen bezeichnet die neuen Aufenthaltsregelungen in Läden als schwer verständlich. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen