Stand: 12.03.2020 07:55 Uhr

Hannover: 40-Jähriger nach Bordellbesuch erpresst

Prostituierte sitzen an der Bar eines Bordells. © dpa Picture-Alliance Foto: Oliver Berg
Ein 40-Jähriger wurde nach einem Bordell-Besuch in Hannover bedroht. (Themenbild)

Die Kriminalpolizei in Hannover sucht nach möglichen Opfern einer mutmaßlichen Erpresserin. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, hatte ein 40 Jahre alter Mann nach dem Besuch einer Prostituierten in der Südstadt Anrufe und Nachrichten erhalten. Darin wurde ihm unterstellt, eine Tasche mit 1.500 Euro gestohlen zu haben. Er solle das Geld zurückzahlen, ansonsten wisse man, wo er wohne, hieß es. Der 40-Jährige erstattete daraufhin Anzeige. Die Polizei hat bereits ähnliche Fälle in der Südstadt und im Stadtteil Lahe registriert und sucht nun weitere Geschädigte. Betroffene werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0511) 109 55 55 beim Kriminaldauerdienst Hannover zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 12.03.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Passanten laufen durch eine Innenstadt. © dpa-Bildfunk Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Niedersachsen überschreitet erstmals kritischen Corona-Wert

Corona breitet sich im ganzen Land aus, nicht nur in Pflegeheimen und Schlachthöfen. Die Eindämmung wird schwieriger. mehr

Justitia © dpa

Missbrauchskomplex Münster: Hannoveraner muss vor Gericht

Der Mann ist mit vier weiteren Personen wegen Missbrauchsstraftaten an Kindern und Vergewaltigung angeklagt. mehr

Die Angeklagten mit Ordnern vor den Gesichtern der Verteidiger in der Mitte. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Missbrauchsprozess: Ex-Wohngruppenleiter legen Revision ein

Der Mann war wegen sexuellen Missbrauchs und Misshandlung verurteilt worden. Die Frau soll die Taten gebilligt haben. mehr

Mehrere Wölfe machen Halt auf einem Waldweg und schauen in die Kamera. © NDR

Immer mehr Wölfe: Jäger fürchten um Akzeptanz

Die Bereitschaft, den Wolf zu akzeptieren, könnte in der ländlichen Bevölkerung demnach völlig verloren gehen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen