Stand: 18.06.2020 16:11 Uhr

Gute Noten für Fernbus-Terminal Hannover

Am ZOB Hannover stehen ein Fernbus von Flixbus und ein Fernbus von BlaBlaBus nebeneinander. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die ADAC-Tester loben unter anderem die Überdachung des Busbahnhofs in Hannover. (Archivbild)

Nach drei Jahren hat der Automobilclub ADAC wieder bundesweit Fernbus-Terminals getestet. Hannover hat dabei gut abgeschnitten: Unter den elf Busbahnhöfen mit den meisten Passagieren in Vor-Corona-Zeiten belegte das Terminal in der Landeshauptstadt den zweiten Platz. Die beste Bewertung erhielt Stuttgart. Der ADAC hatte sich die Busbahnhöfe an einem Freitag und Sonnabend im Januar ohne Vorankündigung angesehen. Geprüft wurde unter anderem, wie komfortabel, behindertengerecht und sicher die Terminals sind.

Barrierefreiheit ausbaufähig

In Hannover gefielen den Testern unter anderem die Überdachung und ein helles Ambiente, das WLAN und die elektronischen Informationstafeln. Verbesserungsbedarf sahen sie bei der Barrierefreiheit. Die Wartesteige für den Ein- und Ausstieg seien zu schmal für Rollstuhlfahrer. Im Warteraum gebe es außerdem kein Leitsystem für sehbehinderte Fahrgäste.

Hannover rutscht einen Platz nach vorne

Mit seinem zweiten Platz hat sich Hannovers Busbahnhof um einen Rang verbessert und ist an Hamburg vorbeigezogen. Die Spanne zwischen den elf Terminals sei sehr groß, teilte der ADAC mit. So würden Passagiere etwa in Nürnberg, das mit am schlechtesten bewertet wurde, nicht über Verspätungen informiert und hätten keine Wartehalle.

Hamburg
Hamburgs Zentraler Omnibusbahnhof ZOB an der Adenauerallee. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

ADAC-Test: Hamburgs Busbahnhof schneidet gut ab

Hamburgs Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB) ist der drittbeste Busbahnhof in Deutschland. Das ist das Ergebnis eines ADAC-Tests. Dort bekommt die Anlage am Hauptbahnhof die Note "gut". mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 18.06.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Hannover: Ein Kellner serviert auf der Außenterrasse eines Cafés an der Lister Meile Kaffee für zwei Gäste. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Private Treffen: Niedersachsen plant weitere Lockerungen

Sie beziehen sich auch auf die Gastronomie und Veranstaltungen. Dies teilte die Staatskanzlei am Montag mit. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen