Stand: 07.05.2021 12:50 Uhr

Greifvogel gerät in Rotorblätter von Hubschrauber

Der Rettungshubschrauber "Christoph 4" hebt ab. © NDR
Die Besatzung eines Helikopters der Luftrettung blieb unverletzt. (Themenbild)

Ein Helikopter der Luftrettung ist bei Eystrup im Landkreis Nienburg nach einem Zusammenstoß mit einem Greifvogel auf einem Feldweg gelandet. Der Hubschrauber war am Donnerstagnachmittag auf dem Weg von Hannover nach Bremen, als der Vogel in die Rotorblätter geriet. "Die Landung war eine reine Vorsichtsmaßnahme", teilte die Polizei mit. "Der Rettungshubschrauber wies keine technischen Mängel auf." Die dreiköpfige Besatzung blieb unverletzt. Der Vogel hat den Zusammenstoß vermutlich nicht überlebt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 07.05.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Gruppe von Freunden sitzt in einem Park. © picture alliance / dpa Foto: Florian Gaertner

Niedersachsen lockert Regeln: Zehn Leute aus zehn Haushalten

Das gilt schon ab Sonnabend bei Inzidenzen unter 35. Am Montag tritt die neue Corona-Verordnung mit Stufe null in Kraft. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen