Stand: 24.09.2020 19:35 Uhr

Feuerwehrbericht 2019: "So viel Nachwuchs wie nie"

Das Emblem der Deutschen Jugendfeuerwehr auf der Uniform eines Jugend-Feuerwehrmanns. © NDR.de Foto: Jan-Peter Kasper
Die Jugendfeuerwehren in Niedersachsen haben reichlich Zulauf. (Themenbild)

Immer mehr Kinder und Jugendliche verstärken die Freiwilligen Feuerwehren in Niedersachsen. Das geht aus dem neuen Tätigkeitsbericht der Feuerwehren hervor, den Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Donnerstag in Hannover gestellt hat. Demnach waren im vergangenen Jahr mehr als 44.800 Mädchen und Jungen bei der Feuerwehr aktiv - über 1.000 mehr als ein Jahr zuvor. "Wir haben so viele Nachwuchskräfte wie noch nie", sagte Pistorius. Auch die Zahl der Frauen bei der Feuerwehr stieg um 388 auf knapp 16.500. Der Frauenanteil in den Wehren lag damit in Niedersachsen bei 12,4 Prozent - und damit höher als im bundesweiten Durchschnitt.

Weniger Einsätze, weniger aktive Mitglieder

Die Zahl der aktiven Einsatzkräfte ging dagegen leicht zurück. Sie sank um knapp 400 auf 126.596. Pistorius führt dies unter anderem auf den demografischen Wandel zurück. "Das ist keine Zahl, die uns nennenswert in Unruhe versetzt", betonte der SPD-Politiker. Zurück ging ebenfalls die Zahl der Einsätze: 2019 rückten die Feuerwehren zu 23.000 Brandeinsätzen und mehr als 57.000 technischen Hilfeleistungen aus. Gegenüber 2018 ist das ein Rückgang um mehr als zwölf Prozent.

Deutlich mehr verbrannte Waldfläche

Auf der anderen Seite sind insbesondere Waldbrände folgenschwerer. Im Durchschnitt der beiden Dürrejahre 2018 und 2019 sei 30 mal mehr Waldfläche verbrannt als im Schnitt der Jahre 1991 bis 2019, sagte Landesbranddirektor Jörg Schallhorn. Pistorius erklärte, die Feuerwehr müsse sich angesichts des Klimawandels darauf vorbereiten, dass die Anforderungen an die Brandschützer steigen. Jährlich sollten beispielsweise 2,5 Millionen Euro in die Beschaffung spezieller Fahrzeuge für die Bekämpfung von Waldbränden investiert werden.

Weitere Informationen
Neue Löschfahrzeuge der Feuerwehr stehen auf dem Burgplatz. © dpa - Bildfunk Foto: David Hutzler/dpa

Neue Löschfahrzeuge für Katastrophenschutz im Land

Der Bund hat in Braunschweig zwölf neue Löschfahrzeuge für den Katastrophenschutz in Niedersachsen übergeben. Im Fuhrpark des Landes fehlen damit noch knapp 170 Fahrzeuge. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

Regional Hannover | 24.09.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

An einem geschlossenen Geschäft weist ein Schild auf die Maskenpflicht hin. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt/dpa

Corona: Neue Verordnung tritt Freitag in Kraft

Die Regelungen sehen etwa eine strengere Maskenpflicht sowie Sperrzeiten in Orten mit vielen Neuinfektionen vor mehr

Ein Eisbär frisst aus einem "Kürbiskopf". © TeleNewsNetwork
1 Min

Halloween-Party bei Eisbären und Co. im Zoo Hannover

Am Freitag haben Erdmännchen, Eisbären und Elefanten besonderes Futter bekommen: Es gab Halloween-Kürbisse. 1 Min

Auf einem Diplay eines Polizeiwagen steht Unfall, Blaulichter leuchten.

Rinteln: Auto gerät nach Kollision mit Baum in Brand

Die drei Insassen des Pkw konnten sich aus dem Fahrzeug selbst befreien. Der 18-jährige Fahrer kam ins Krankenhaus. mehr

Wappen der Polizei Niedersachsen © Picture Alliance/dpa Foto: Wolfgang Langenstrassen

Wangenküsschen beim Friseur: Polizei schließt Geschäfte

Bei mehreren Bars und Friseuren fehlte es an Hygienekonzepten. Auch die Abstandsregel wurde teils ignoriert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen